Um die Stapelhöhe des kollaborierenden Roboters zu erhöhen, steht der Fuß des Cobots auf einer Teleskopsäule, die den Cobot um bis zu 90 cm anheben kann.

Um die Stapelhöhe des kollaborierenden Roboters zu erhöhen, steht der Fuß des Cobots auf einer Teleskopsäule, die den Cobot um bis zu 90 cm anheben kann. Hier im Bild sind es nur wenige Zentimeter. Universal Robots / Ewellix

Die Palettierlösung richtet sich vor allem an Unternehmen aus dem Bereich Fast Moving Consumer Goods (FMCG), die ihre Lagerflächen optimieren wollen. Um die Stapelhöhe des kollaborierenden UR10-Roboters von Universal Robots zu erhöhen und damit auf der Fläche Platz zu sparen, steht seine Basis auf der Teleskopsäule ‚Liftkit‘ von Ewellix, früher SKF Motion Technologies. Die kompakte Teleskopsäule hebt und senkt den UR10 um bis zu 900 mm. In Sonderfällen ließen sich auch größere Hübe realisieren. „Das Liftkit ergänzt den UR-Cobot perfekt, da es eine zusätzliche lineare Achse bietet und so die Reichweite des Cobots erhöht“, erläutert Thomas Lotz, Product Manager bei Ewellix.

Lesen Sie auch: Die Vorstellung des Liftkits auf der Motek 2019

Ewellix hat das Linearsystem speziell für die Anforderungen von UR entwickelt. Daher war die Integration für Clearpack unkompliziert. Es habe nur einen Tag gedauert, bis das komplette System stand. „Wir hatten uns verschiedene Optionen angeschaut, aber mit dem Liftkit erreichen wir genau die Stapelhöhen und die Lineargeschwindigkeiten, die wir brauchen“, schildert Vishnu Puranik, Geschäftsführer von Clearpack, die Situation.

Einfachheit spart Kosten

Entdeckt hat das Clearpack-Team den Liftkit im Online-Showroom ‚UR+‘ von UR. Das gesamte Robot-System kommt im Gegensatz zu konventionellen Industrierobotern ohne Schutzumhausungen aus. Das spart Zeit, Kosten und vor allem Fläche. „Die meisten unserer Kunden haben beim Bau ihrer Fertigungsstätten keinen Platz für ein automatisches Palettiersystem vorgesehen“, ergänzt Puranik. „Durch die geringe Standfläche und die einfache Bedienung macht UR die automatische Palettierung unkompliziert möglich. Außerdem können repetitive Tätigkeiten wie das Palettieren mit dem Cobot ergonomischer und sicherer durchgeführt werden.“

Clearpack hatte mehrere Gründe, mit UR zusammenzuarbeiten: Zum einen war es die offene Plattform, die dem Verpackungsanlagenbauer die Möglichkeit bietet, die Anwendungen selbst zu programmieren. Zum anderen schätzte Clearpack die einfache Implementierbarkeit der einzelnen aufeinander abgestimmten Komponenten per Plug and Play. Das spart Montage- und Inbetriebnahmezeit beim Anwender. Darüber hinaus verfügt das Palettiersystem über eine benutzerfreundliche Mensch-Maschine-Schnittstelle, sodass die Kunden des Anlagenbauers intuitiv damit umgehen können. Und nicht zuletzt hatte Clearpack bereits bei einem früheren Projekt zur Kartonaufrichtung und Verpackung positive Erfahrungen mit UR-Cobots gemacht.