IDT hat mit dem CMOS-Oszillator IDT3C02 einen Baustein eingeführt, der rein in Silizium gefertigt ist. Er gilt als Ersatz für auf Quarzkristallen basierte Oszillatoren. Die Komponente mit einer Frequenzgenauigkeit von < 100 ppm wird in einem flachen Gehäuse ohne den Einsatz einer mechanischen Frequenzquelle oder PLL angeboten. Der Oszillator IDT3C02 generiert hochgenaue Frequenzen auf dem Chip ohne dafür einen piezo-elektrischen oder mechanischen Resonator zu benötigen. Die Komponente überzeugt im Vergleich zu traditionellen Quarzlösungen mit kürzeren Durchlaufzeiten.