Der EMS-Dienstleister CMS-Electronics (www.cms-electronics.com) mit Hauptsitz in Klagenfurt am Wörthersee /Österreich hat seine Fertigung nun auch nach der Automobilnorm ISO TS16949 zertifiziert. Das Qualitätsmanagement hat für das Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert und so rundet diese weitere Zertifizierung die bereits seit Unternehmensstart vorhandenen und in der Organisation gelebten Managementsysteme nach der ISO 9001:2008 und ISO 14001 ab. Die Zertifizierung nach der Medizintechnik-Norm EN ISO 13485 wird für das kommende Jahr angestrebt.

CMS Electronics ist ein Komplettanbieter für die Elektronikfertigung und bietet somit die gesamte Palette der Fertigung von Elektronikmodulen und –systemen aus einer Hand, angefangen von der Entwicklung bis hin zur Endmontage des fertigen Gerätes. Produziert wird an zwei Standorten, in Klagenfurt, Österreich und in Fonyod, Ungarn, wobei alle State-of-the-art-Prozesse und Maschinen für die Fertigung moderner Elektroniken vorhanden sind. Insbesondere bietet man individuelle automatisierte Gesamtlösungen auch auf Robotbasis, Linien mit Einpresstechnik und für die Endbearbeitung von Produkten mit AOI, Trennen, Funktionstest und Verpacken. Vor allem Kunden aus den Marktsegmenten Automotive, Industrieelektronik, Medizintechnik und Haushaltselektronik schätzen die Qualität und Flexibilität von CMS Electronics. Einige Applikationsfelder sind Automotive LED-Beleuchtungen sowie Aktuatoren für Klimaklappenantriebe und Elektroniken für den Zukunftsmarkt Solartechnik.