Das R2.1 Type6 COM-Express-Basic-Modul mit Intel-Core-Prozessor der 4. Generation bietet hohe Performance für anspruchsvolle Anwendungen.

Das R2.1 Type6 COM-Express-Basic-Modul mit Intel-Core-Prozessor der 4. Generation bietet hohe Performance für anspruchsvolle Anwendungen.Advantech

Durch die Konstruktion des Strom-sparenden PCH und des Niederspannungs-DDR3 wird der Energieverbrauch spürbar verringert. Ausgestattet ist es mit einem Quad-Core- und einen Dual-Core-Prozessor mit jeweils unterschiedlicher TDP. Über die Funktion für die „konfigurierbare TDP-Absenkung“ lassen sich auch Optionen für eine niedrigere TDP aktivieren. Dank Unterstützung eines großen Betriebsspannungsbereichs (8,5~20 V) und der hohen Performance eignet sich das Modul auch für High-End-Anwendungen.

Mit der steigenden Verbreitung von großen, hochauflösenden Panels sind Multi-Display-Funktionen immer wichtiger geworden. Die neue Generation von Intel-HD-Graphics mit Unterstützung von DX11.1, OpenCL 1.2 und OpenGL 4.0 bietet erweiterte Medien-Effekte und eine deutlich höhere 3D-Performance. Das Modul ermöglicht die Realisierung besserer Display-Konfigurationen ohne Bandbreitenbeschränkungen. Zu den verschiedenen Display-Kombinationen zählen: 3 DisplayPorts oder DisplayPort+HDMI+HDMI und so weiter; entweder im Clone-Modus oder im erweiterten Modus – was besonders für Anwendungen wie Medizin, Gaming oder digitale Beschilderung von Vorteil ist.

Die integrierten Highspeed-I/O-Anschlüsse umfassen USB 3.0 und SATAIII für die Übertragung großer Datenmengen. Darüber hinaus ist auch eine Erweiterung der Nutzlast mit FPGA oder ASIC möglich. In Kombinationen von x8 oder x4 kann die PCIe x16-Lane bis Gen3 (Bitrate von 8 GT/s) verwendet werden. Die sechs PCIe- x1-Lanes unterstützen Konfigurationen von x4 oder x2. Zum Umfang gehört zudem der iManager, der verschiedene programmierbare APIs wie Multi-Level-Watchdog, Hardware-Monitor, Smart Fan oder Helligkeitsregelung bietet.

Alle APIs weisen eine benutzerfreundliche Oberfläche auf. Zum Umfang gehört weiterhin SUSIAccess. Mit diesem Softwarepaket haben Systemintegratoren die Möglichkeit, das Monitoring und das Management aller eingebetteten Geräte zu zentralisieren und ausgefallene Geräte im Problemfall per Fernzugriff wiederherzustellen.