Bild 4: Das Carrier Board MSC C7-MB-EV ermöglicht den schnellen Einstieg in COM Express Type 7.

Bild 4: Das Carrier Board MSC C7-MB-EV ermöglicht den schnellen Einstieg in COM Express Type 7. Avnet Integrated

Typische Anwendungen der robusten Server-Modulfamilie sind in den Bereichen Fog/Edge Computing, Switching/Routing, Industrial IoT, automatische Testgeräte sowie industrielle Bild- und Videoverarbeitung zu finden. Für Netzwerkgeräte, die im Außenbereich eingesetzt werden, sind einzelne Module auch für den Betrieb in rauen Umgebungen im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85 °C spezifiziert.

Beide COM-Express-Type-7-Modulfamilien MSC C7B-DV und MSC C7B-DVL integrieren einen Server-Prozessor aus der Intel-Atom-C3000-Serie („Denverton“). Der Prozessor zeichnet sich durch ein optimiertes Performance/Watt-Verhältnis und eine niedrige TDP (Thermal Dissipation Power) von 17 bis 31 W aus. Die Prozessorfamilie Intel Atom C3000 umfasst Versionen mit zwei bis 16 Cores und ermöglicht über den integrierten Speicher-Controller die Anbindung von schnellem DDR4-2400-MHz-Speicher mit optionaler Fehlerkorrektur. Ein Platform Controller Hub (PCH) ist integriert. Die Typen bieten bis zu vier Ethernet-Schnittstellen mit 10 Gbit. Bis zu 20 flexible High-Speed-Intput/Output (HSIO) -Schnittstellen lassen sich als PCIe Gen 3, Sata 3, USB 3.0 oder eMMC konfigurieren. Die Prozessoren unterstützen QAT (Intel Quick Assist Technology) bis zu 20 Gbps, Intel x86 64-bit Software-Support, VT-x und VT-d.

Die Type-7-Module lassen sich flexibel mit sieben verschiedenen Server-Prozessortypen der Intel-Atom-C3000-Serie mit bis zu sechzehn Cores bestücken. Das Flaggschiff integriert den Intel-Atom-Server-Prozessor C3958 mit 16 Cores. Die Module können über zwei 260-Pin-SO-DIMM-Sockel schnelle DDR4-SDRAMs mit einer maximalen Kapazität von 48 GB aufnehmen. Optional sind Bausteine mit Error Correction Code (ECC) einsetzbar. Das integrierte Trusted Platform Module TPM 2.0 von Infineon sorgt für eine zusätzliche Security bei kritischen Netzwerkinstallationen.

Für eine hohe Netzwerk-Bandbreite

Für eine hohe Netzwerk-Bandbreite sorgen bis zu fünf Ethernet-Schnittstellen, davon vier mit 10 Gb Transferrate und ein 10/100/1000Base-TX-Anschluss. Das Modul MSC C7B-DV bietet bis zu 22 PCI Express (PCIe) Lane für flexible Systemerweiterungen und den Anschluss von schnellen SSD-Speichern. Das MSC C7B-DVL verfügt über bis zu 14 PCI Express (PCIe) Lanes Gen.3, die üblicher Industriepraxis folgen und direkt ohne Switch zum COM-Express-Stecker geroutet sind. Dieses Feature unterstützt einen einfachen Übergang zur nächsten Modulgeneration und damit die Sicherstellung der Investitionen in das System-Design. Zusätzlich sind auf dem Board unter anderem zwei Sata 6 Gb/s Interfaces, USB 3.0 und USB 2.0 Ports sowie zwei serielle High-Speed-Anschlüsse vorhanden.

Avnet Integrated liefert zur schnellen Evaluierung der Modulfamilien das passende Type 7 Carrier-Board MSC C7-MB-EV im ATX-Format und ein komplettes Starter Kit MSC C7B-DV (Bild 4). Das Starter Kit umfasst das Carrier-Board, DDR4 SO-DIMMs, eine Heatsink mit Lüfter und ein passendes Netzteil. Das Carrier-Board kann optional mit einem Board-Management-Controller bestückt werden, der Remote Maintenance unterstützt.

Seite 2 von 212