Roboter-Rollfalzverfahren Smart Hemmer Comau

Roboter-Rollfalzverfahren Smart Hemmer Comau

Comau: Autohersteller können verschiedene Werkstoffe mithilfe eines Kaltverfahrens verbinden und erhalten dabei vollständige Prozesskontrolle. Das Konzept umfasst zwei flexible Walzen, bei denen sich die lineare Walze automatisch abkoppeln kann, wenn sie auf Hindernisse oder eine Kurvenbahn trifft. Ein feststehender Amboss wie bei herkömmlichen Rollfalzverfahren ist damit nicht erforderlich. So lassen sich in einem einzelnen, kontinuierlichen Prozess Kurvenbahnen falzen und komplexe Winkel bewältigen. Außerdem bleibt selbst dann eine konstante Falzdicke erhalten, wenn mehrere Schichten unterschiedlicher Werkstoffe zu verarbeiten sind. Das Ergebnis ist ein Industrie-4.0-kompatibler Falzkopf, der vollständige Prozesskontrolle bietet und gleichzeitig für die geometrische Gleichförmigkeit der montierten Teile sorgt. Das standardisiertes Produkt ist für alle Fahrzeugarchitekturen geeignet.