Die CompactPCI-Karte F301 ist ein Fast-Ethernet-Switch mit bis zu acht Kanälen, die an der acht TE breiten Frontplatte über RJ45-Stecker zugänglich sind. Mit den robusteren D-Sub-Steckern lassen sich sechs Kanäle realisieren. Als Interface zum CompactPCI-Bus dient ein Ethernet-Controller auf der Karte. Der Ethernet-Switch ist nicht konfigurierbar und wird von anderen CompactPCI-Teilnehmern am Bus nicht erkannt. So kommt er ohne Softwareunterstützung aus. Ist der Ethernet-Controller nicht bestückt, liefert der CompactPCI-Bus lediglich die Stromversorgung.


Die Ethernet-Signale des neunten Kanals können auch zur Kommunikation auf dem Bus genutzt werden. Hierzu ist der Systemstecker J2 zu bestücken und der Ethernet-Controller frei zu lassen. Die Baugruppe wurde für Bahnkommunikationssysteme entwickelt und erfüllt den Bahnstandard EN 50155. (mr)