Board

Mini-ITX-Board mit AMD-Ryzen-Prozessor. Compmall

Die Prozessorserie AMD Ryzen Embedded V1000 (Codename Zen) bietet in der V1605B-Version vier Kerne und acht Threads mit einer Burst-Taktfrequenz von 3,6 GHz und in der schwächeren V1202B-Version zwei Kerne und vier Threads mit einer Burst-Taktfrequenz von 3,2 GHz.

Beide Prozessor-Versionen haben eine TDP zwischen 12 und 25 W. Der DDR4-Arbeitsspeicher mit Platz für 64 GB unterstützt ECC. Integriert ist eine AMD Radeon VEGA 8 oder VEGA 3 GPU mit acht beziehungsweise drei Compute Units.

Das Mini-ITX-Board steuert über vier DisplayPorts vier unabhängige Monitore an. Mit 3840 × 2160 Pixeln ermöglicht die Serie UHD-Auflösung. Zur Netzwerkanbindung stehen zwei GbE LAN-Ports zur Verfügung, weitere Schnittstellen sind RS-232, USB 2.0, USB 3.2 Gen1 und digitale Ein-/Ausgänge. Die RS-232-Schnittstelle unterstützt CC-Talk, ein Protokoll, das für Geldtransaktionen gebraucht wird, indem es die Kommunikation zwischen PC und Peripheriegerät zur Münz- und Banknotenerkennung ermöglicht. Zwei Audio-Jacks für Line-out/Mic-in, ein Front-Audio und ein SPDIF-Audio bieten maximale Tonübertragung. Mit SPDIF oder Sony/Philips Digital-Interface können Audiosignale bis etwa 20 m digital übertragen werden.

Speicherkarten werden über Sata III integiert. Zur Erweiterung mit zusätzlichen Grafik- oder I/O-Karten oder SSD (Sata oder NVMe) dienen PCIe x16 Gen3 und M.2 2242/2280 M-Key (für PCIe NVMe/Sata).

Für Datensicherheit sorgt der TPM-2.0-Modul-Anschluss und ein Chassis-Intrusion-Pin verhindert das unbemerkte Öffnen des Gehäuses. Ein Watchdogtimer für den automatischen Neustart ist integriert.

Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen 0 und 60 °C. Die Eingangsspannung beträgt 12 VDC, AT/ATX-Modus wird unterstützt.