Compact-RIO-Controller  National Instruments

Compact-RIO-Controller

National Instruments

National Instruments: Dabei sorgt die TSN-basierende Synchronisierung unterhalb des Mikrosekundenbereichs über Standard-Ethernet für nahtlos synchronisierte Mess-, Steuer- und Regelsysteme. Über die Funktionen des Treibers greifen Anwender direkt auf I/Os zu und können durch die Kombination mit dem offenen Betriebssystem Linux Real-Time auch weiterhin das IP-Ecosystem für Linux nutzen, etwa Security Enhanced Linux (SE-Linux). Weitere Merkmale sind Datenanalysen sowie Steuerung und Regelung mit industrietauglichem Prozessor und mit Labview FPGA. Der Betriebstemperaturbereich reicht von -40 bis 70 °C. Der Controller ist stoßfest bis 50 g und vibrationsfest bis 5 g.

Sensor + Test 2018: Halle 1, Stand 404