Die Powerbox-Gruppe und ihre Tochterunternehmen beschäftigen insgesamt 120 Mitarbeiter und erreichen einen Jahresumsatz von über 40 Millionen Euro in 15 Ländern. Sie unterhalten Entwicklungsstandorte in Schweden, wo auch die Zentrale des Herstellers angesiedelt ist, Deutschland und den Niederlanden sowie Vertriebsbüros in weiteren europäischen Ländern, USA, China und Australien.

Cosel

Von links nach rechts: Martin Sjöstrand, CEO von Powerbox, und Masato Tanikawa, President und CEO von Cosel.

Cosel

„Mit der Übernahme der Powerbox-Gruppe gewinnen wir weitere Möglichkeiten zur Entwicklung unseres Produktangebots für Bestandskunden, sowie die Möglichkeit, neue Märkte zu erschließen und neue Kunden zu gewinnen“, erklärt Masato Tanikawa, Vorsitzender und CEO von Cosel. Beide Unternehmen unterhalten bereits seit Längerem engere geschäftliche Beziehungen. Details zu der Übernahme wurden nicht bekanntgegeben.