Die Ultra-Wideband-(UWB)-basierende Social-Distancing-Wearable-Lösung von Renesas Electronics und Altran zielt zuerst auf den Covid-19-Markt. Die zugrunde liegende Elektronik soll aber auch für industrielle Anwendungen genutzt werden.

Die Ultra-Wideband-(UWB)-basierende Social-Distancing-Wearable-Lösung von Renesas Electronics und Altran zielt zuerst auf den Covid-19-Markt. Die zugrunde liegende Elektronik soll aber auch für industrielle Anwendungen genutzt werden. Renesas Electronics

Gemeinsam wollen Renesas Electronics und Altran das erste LRP-UWB-basierte Social-Distancing-Armband auf den Markt bringen, das auf den Covid-19-Markt zielt. Altran will die UWB-basierte Plattform zusammen mit anderen eigenen Komponenten nutzen, um zusätzliche Social-Distancing-Wearable-Lösungen sowie damit verbundene positionsbezogene Anwendungen für verschiedenste Marktsegmente zu entwickeln. Renesas plant, künftig weitere Anwendungsfälle wie Zugangskontrolle, Asset-Tracking und Geofencing zu realisieren.

Den Formfaktor der Plattform, ein Armband, haben Renesas und Altran zusammen entwickelt. Die Technik der Plattform beruht wesentlich auf UWB-Low-Power-Chips von 3db Access, die Renesas lizenziert hat, um seine Microcontroller (MCUs) zu erweitern. Die Plattform verbindet die Synergy-S128-MCUs von Renesas mit kapazitivem HMI-Touch mit der lizenzierten Secure-Ranging-UWB-Technologie. Im Gegensatz zu anderen Social-Distancing-Wearables, die auf Technologien wie Bluetooth Low Energy (BLE) basieren, verbraucht der UWB-Chipsatz mit Low Rate Pulse (LRP) von Renesas 10-mal weniger Strom als konkurrierende UWB-Chips und misst Abstände mit einer Genauigkeit von 10 cm oder weniger – die für Social-Distancing-Anwendungen erforderliche Präzision. Der Sicherheitsabstand des Armbands ist vom Benutzer konfigurierbar. Er wird durch LEDs und haptisches Feedback entsprechend gewarnt, wenn ein zweites Gerät innerhalb dieses Bereichs erkannt wird. Renesas wird im 2. Halbjahr 2021 mit der Bemusterung des UWB-Chipsatzes beginnen.

ZUM THEMA

Positionsbestimmung von Objekten in Innenräumen

Die Positionsbestimmung von Objekten in Innenräumen ist mit Navigationssatelliten nicht möglich. Hier kommen andere Technologien wie Wi-Fi, Bluetooth, UWB, RFID oder Visual Light Communication zum Einsatz. Häufig gibt es aber Schwierigkeiten wegen mangelnder Genauigkeit bei der Ortung (Auflösung), einem hohen Energieverbrauch oder mangelnder Interoperabilität. Bietet sich hier eine industrielle Anwendung für die UWB-basierte Plattform von Renesas und Altran an? In dem Fachbeitrag ‚Wie das standardisierte Ortungssystem omlox die Lücke bei der Indoor-Lokalisierung schließt?‘ erfahren Sie mehr über die Technik der Indoor-Lokalisierung.