Die neuen cPCI- und PXI-Karten der Serien MC und MX wurden für die Hochgeschwindigkeitsmesstechnik als Transientenrekorder, Spektrumanalysatoren, Arbitrary- und Patterngeneratoren entwickelt. Es gibt sie für die analoge Datenerfassung und Signalgenerierung sowie als digitale I/O-Karten mit max. 125 MS/s. Die A/D-Karten, die mit Auflösungen von 8 bis 16 Bit verfügbar sind, haben sogar eine Abtastrate von bis zu 200 MS/s je Kanal. Alle Karten besitzen ein max. 512 MB großen on-board Speicher und einen 100 MB/s schnellen FIFO-Modus. Über einen Referenztakt lassen sich mehrere Boards synchronisieren.