Beim ETX-PM wurde der Pentium M erstmals in die wohl kompakteste Bauform (95 mm x 114 mm) gegossen. Damit stößt das ETX-PM Modul bei leicht beherrschbarer Abwärme, DDR-SDRAM (mit ECC-Support) sowie USB 2.0 in eine völlig neue Leistungsklasse für Embedded Systeme vor.


Daneben besticht das ETX-Board gegenüber vergleichbaren COM-(Computer On Modul) Konzepten durch sein Kühlkonzept Heatspreader: es koppelt das Modul thermisch in jeder Bestückungsvariante identisch an das System.


Für frei skalierbare Upgrades ohne mechanische Änderungen sind sie auch mit Via C3, VIA Eden, Geode und Pentium III-M verfügbar. Weitere Features sind bis zu 1 GByte DDR-SDRAM, 10/100BaseT Ethernet, 4 USB 2.0 Ports, Sound, 2x EIDE (UDMA-33) Keyboard, Maus, Floppy Disk oder Parallelport, Watchdog sowie PCI- Bus.