Die VP7000 ist eine werkstückträgerlose Inline-Anlage für das Dampfphasenvakuumlöten. Das System mit Doppelspur- und Stiftkettentransport basiert auf modernsten patentierten Löttechnologien. Die Anlage eignet sich für die lunkerfreie Serienfertigung hochkomplexer Baugruppen inklusive 3D-MID im Dauerbetrieb (24/7) mit Void-Raten unter einem Prozent ( > 1% ) ebenso wie für die Prototypenfertigung (NPI) mit höchsten Qualitätsansprüchen. Im Doppelspurtransport erreicht die Anlage einen um 65 Prozent höheren Durchsatz im Vergleich zur Einfachspurtransport-Variante. Gegenüber klassischen Konvektions-Lötmaschinen ist die elektrische Anschlussleistung mit 25 kW/h um das Zwei- bis Dreifache niedriger. Der durchschnittliche Stromverbrauch liegt bei 5,5 kW und ist damit 150% bis 200% geringer.

Die Ausführung VP7000-200 verarbeitet innerhalb der Vakuum-Kammer Leiterplatten bis zu 1.000 mm.

Die Ausführung VP7000-200 verarbeitet innerhalb der Vakuum-Kammer Leiterplatten bis zu 1.000 mm.

Die Ausführung VP7000-200 verarbeitet innerhalb der Vakuum-Kammer Leiterplatten bis zu 1.000 mm. Asscon

Die VP7000 verarbeitet Baugruppen mit Abmessungen (L x B) bis zu max. 620 mm x 450 mm bei Einfachspurtransport bzw. 620 mm x 250 mm bei Doppelspurtransport. Weitere Vorteile sind symmetrische und asymmetrische Transportbänder, die zusätzliche Kühlung, insbesondere bei massiven Produkten, und keine Ausfallzeiten bei Produktwechsel. Zudem sorgt das Stiftkettentransportsystem für hohen und zuverlässigen Durchsatz. Da das Vakuum bei Bedarf aktiviert oder deaktiviert werden kann, lässt sich das System auch als Standard-Inline-Dampfphasensystem verwenden.

Die VP6000 ist ein Dampfphasen-Vakuum-Lötsystem, das für die Fertigung von kleinen und mittleren Serien entwickelt wurde. Dieses System kombiniert die Vorzüge der Dampfphasenlötung mit dem Vakuumprozess zur Vermeidung von Lunkern / Voids in der Lötstelle. Sie ist als kompaktes Batch-Lötsystem aufgebaut und wird mit Werkstückträgern betrieben. Das maximale Lötgutformat beträgt 600 x 600 mm.

VP800vac ist ein Dampfphasen-Lötsystem, das für den Einsatz in Labor und Prototyping ebenso geeignet ist wie für die Durchführung seriennaher Verfahrensqualifikationen. Die Anlage ist nach dem Prinzip eines Mehrkammersystems.

Die VP2000 ist ein Großserien-Lötsystem für alle Anwendungen der modernen Fertigung. Ein trägerloses Transportsystem mit elektrisch verstellbarer Transportbreite und Mittenunterstützung erlaubt ein Anpassen an die flexible Fertigung. Ein Produktwechel von einem Temperaturprofil zum nächsten ist in weniger als fünf Minuten zu realisieren. Die Anlage ist modular aufgebaut und besteht aus den Bereichen Einlauf-, Prozess- und Kühlzone. Sie kann Leiterplatten mit einer Länge von 1.200 mm oder 1.500 mm aufnehmen.
Die Ausführung VP7000-200 verarbeitet innerhalb der Vakuum-Kammer Leiterplatten bis zu 1.000 mm. Dieses stellt eine Taktzeit von typischerweise 19 bis 22 Sekunden dar in der Variante Doppelspurtransport bei der VP7000-400.