Datenlogger Dydaqlog GBM

Datenlogger Dydaqlog GBM

GBM: Danach erfolgt die Einrichtung und Programmierung der Messapplikation über die Weboberfläche des Geräts. Für den Betrieb ist keine Software zu installieren, denn der Logger verfügt selbst über Software. Das ARM-Prozessormodul ist gleichzeitig ein Webserver. Mithilfe eines Webbrowsers lassen sich die Messkanäle konfigurieren, Dashboards erstellen, mathematische Funktionen programmieren und das Logging der Messdaten einstellen. Das Gerät kann die Messdaten auf der systemeigenen microSD Card speichern, über FTP bzw. MQTT-Protokoll direkt in industrielle Clouds übertragen oder auch alles gleichzeitig. Die 16 analogen Eingänge sind jeweils mit einem 24 Bit Sigma-Delta-Wandler ausgestattet und die maximale Abtastrate ist 10 Samples/s je Kanal. Ein Umweltsensor liefert Daten über die Umgebungstemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Zudem sind je sechs optoentkoppelte digitale Eingänge und elektronische Relaisausgänge vorhanden.