Autronic Steuer- und Regeltechnik hat ihre DC/DC-Wandlerserie mit weitem Bereich von Eingangsspannungen um das neue Modell HEBC60 ergänzt: Seine Ausgangsleistung beträgt 60 W, die Eingangsspannungen reichen von 14,4 und 154 V DC. So lassen sich alle internationalen Bordnetzsspannungen für Schienenfahrzeuge inklusive des nach EN 50155 geforderten Toleranzbereiches von ±40 % in einem Gerät abdecken. Autronic bietet dazu ein zweistufiges Wandlerkonzept, in dem die Kombination von Booster und Eintaktdurchflusswandler im optimierten Arbeitspunkt einen hohen Wirkungsgrad erreicht. Die Geräte verfügen über Leuchtdioden auf der Frontplatte zur Statusüberwachung, Überspannungs-, Übertemperatur- sowie aktiven Verpolschutz mit Einschaltstrombegrenzung. Sie sind leerlaufsicher, dauerkurzschlussfest und lassen sich extern abschalten.