30293.jpg

Lauterbach

Als Resultat der engen Kooperation von Lauterbach mit Infineon erhalten Anwender des Lauterbach Trace32 ICD den vollen Debug-Support für diese Prozessoren. Die Aurix TC27X-Familie ist die Plattform für die nächste Generation der MCUs, die alle Anforderungen von neuen Applikationen aus den Bereichen Automotive, Powertrain und Sicherheit erfüllt. Sie kann bis zu drei Kerne enthalten, die dann in den Modi AMP, SMP oder Lockstep betrieben werden können. Das Auric TC27X MCU hat drei Kerne, 4 MByte eFlash und kann mit bis zu 200 MHz getaktet werden. Ein Highlight ist der AGBT-Trace-Port, der das Aurora- Protokoll verwendet. Lauterbach hat bereits seit einigen Jahren Erfahrung mit High Speed Serial Traces und unterstützt den TC27X mit einer Aufzeichnungsgeschwindigkeit von 2,5 Gbit/s und dem long-term-Trace-Feature der Trace 32 Software. Jedes Sample wird dabei mit einem Timestamp versehen, mit dem statistische Auswertungen während der Laufzeit ohne Instrumentalisierung des Codes möglich ist. Der Debugger bietet natürlich auch Support für das General Timer Module (GTM). Dieses Add-on wird in einer separaten Instanz der Trace 32 Software dargestellt und beinhaltet auch einen Echtzeittrace des GTM. Weiterhin ist auch das Debugging des integrierten HSM (Hardware Security Module) des Aurix möglich.