18928.jpg

Bildquelle: Ruhrgetriebe

Ruhrgetriebe: Ab 16. Juni 2011 müssen Drehstrom-Niederspannungsmotoren mit genau definierten Bemessungsleistungen von 0,75 kW bis 375 kW mindestens die Wirkungsgradklasse IE2 erreichen. Obwohl gesetzliche Regelungen zur umweltgerechten Gestaltung von Elektromotoren im unteren Leistungsbereich noch nicht angedacht sind, hat sich das Unternehmen mit dem Thema Energieeinsparung befasst. Ab sofort werden Schnecken- und Schneckenstirnradgetriebe mit Drehstrom-Niederspannungsmotoren und einer Leistung ab 0,09 kW aufsteigend mit der Wirkungsgradklasse IE2 angeboten werden.