Einsatz des Design Spark Mechanical Tools am Beispiel eines Gehäusedesigns für den Raspberry Pi.

Einsatz des Design Spark Mechanical Tools am Beispiel eines Gehäusedesigns für den Raspberry Pi.RS Components

Anwender, die bisher über keinen Zugang zu 3D-Designlösungen verfügten aber durch die Nutzung von 3D-Modellierung zur Entwicklung von anspruchsvollen Konzepten und Produkten enorm profitieren könnten, haben zwei wesentliche Einstiegshürden zu bewältigen: untragbare Kosten und erhebliche Investitionen in Einarbeitungszeit, die für herkömmliche 3D CAD-Tools typisch sind. Design Spark Mechanical verringert diese beiden Hindernisse, denn es ist kostenlos und durch einfache Anwendung sind in der Produktentwicklung beschäftigte Personen innerhalb von wenigen Minuten mit der Software vertraut, anstatt bei herkömmlichen 3D CAD-Tools, die oft Einarbeitungszeiten von Wochen oder Monaten erfordern.

Design Spark Mechanical wurde gemeinsam mit der auf dem Gebiet der 3D-Modellierungssoftware tätigen Firma Space Claim entwickelt. Durch die einfache Bedienung und Verfügbarkeit mehrerer Sprachen ist dieses Tool ein signifikanter Schritt in der Evolution der Design Spark-Onlineressourcen für die Engineering Community.

Klaus Göldenbot, weltweiter Vertriebsdirektor für die RS-Components- und Allied Electronics-Muttergesellschaft Electrocomponents plc, kann auf 1,24 Milliarden Britische Pfund im vergangenen Geschäftsjahr (endete 31.3.2013) zurückblicken.

Klaus Göldenbot, weltweiter Vertriebsdirektor für die RS-Components- und Allied Electronics-Muttergesellschaft Electrocomponents plc, kann auf 1,24 Milliarden Britische Pfund im vergangenen Geschäftsjahr (endete 31.3.2013) zurückblicken.RS Components

„Design Spark Mechanical ist das erste 3D Design-Tool mit derartig anspruchsvoller Funktionalität, das kostenlos verfügbar ist. Ingenieure werden diese Software wertschätzen, da sie so intuitiv und flexibel ist“, sagte Glenn Jarrett, Global Head of Product Marketing von RS Components. „Die Nutzung von Design Spark Mechanical schon früh in der Entwicklungsphase kann einen großen Teil der zeitaufwendigen Nachbearbeitung vermeiden, die in traditionellen Produktentwicklungsprozessen immer auftritt. Diese bedeutsame Initiative hilft Ingenieuren, innovative Produkte schnell auf den Markt zu bringen, dabei ermöglicht das STL-Ausgabeformat von Design Spark Mechanical sogar den direkten Export der Entwicklung auf 3D-Drucker.“

Durch Zugriff auf mehr als 38.000 3D-Modelle aus der umfangreichen Online-Komponentenbibliothek von Design Spark ermöglicht Design Spark Mechanical allen Entwicklern schnelle und komplette Entwicklungen auf professionellem Niveau, ohne vorherige Investitionen in ein CAD-Design-Tool. RS Components und die amerikanische Schwesterfirma Allied Electronics haben außerdem mit dem weltweit für 3D-Content führenden Unternehmen Trace Parts zusammengearbeitet, um Zugriff zu Millionen von Modellen im Format von Design Spark Mechanical über das Online-CAD-Portal tracepartsonline.net zu bieten.

Chris Page, Global Offer Director bei Electrocomponents plc, hat die beiden Schwestergesellschaften RS und Allied jetzt datentechnisch auf eine gemeinsame Basis gestellt.

Chris Page, Global Offer Director bei Electrocomponents plc, hat die beiden Schwestergesellschaften RS und Allied jetzt datentechnisch auf eine gemeinsame Basis gestellt. RS Components

„Allied und RS bilden eine Partnerschaft mit Space Claim zur Veröffentlichung von Design Spark Mechanical. Hierdurch werden die Leistungsfähigkeit und einfache Bedienung der Direct-Modelling-Technologie von Space Claim mit dem Zugriff auf Standardkomponenten von RS und Allied, die von Millionen von Entwicklern weltweit genutzt werden, vereint“ sagte Rich Moore, Vice President of Business Development von Space Claim. „Feature-basiertes CAD ist schwieriger zu erlernen, dagegen können Anwender mit Design Spark Mechanical schnell 3D-Modelle kreieren, damit die Entwicklung beschleunigen und ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern.“

Schätzungsweise rund 1,5 Millionen aktive 3D CAD-Systeme sind weltweit im Einsatz. Es wird allerdings erwartet, dass weltweit weitere 20 Millionen Entwickler, die bisher kein 3D CAD-System nutzen, von den Vorteilen eines Tools wie DesignSpark Mechanical profitieren können. Dadurch werden sowohl die Kreativität der Entwickler als auch die Effizienz des Entwicklungsprozesses gesteigert, da professionelle Konzepte mit detaillierten und dimensionierten Entwürfen für die Fertigung geliefert werden können.

Martin Keenan, Leiter der Applikationsstrategie bei RS Components, hat erfolgreich Design Spark mit der Direct-Modelling-Technologie von Space Claim vereint.

Martin Keenan, Leiter der Applikationsstrategie bei RS Components, hat erfolgreich Design Spark mit der Direct-Modelling-Technologie von Space Claim vereint.RS Components

Design Spark Mechanical enthält die leistungsstarke Methodik Direct Modelling, die sich in hohem Maße von herkömmlicher Feature- oder parametrisch-basierter 3D CAD-Software unterscheidet. Dieses Tool nutzt einfache Gesten, um Realtime-Editierung und sofortiges Feedback ermöglichen, die es Entwicklern erlauben, geometrische Anordnungen zu kreieren und Ideen und Produktkonzepte einfach in 3D zu untersuchen. Alle grundlegenden Designs können einfach und schnell durch die vier Basis-Tools der Software – ziehen, bewegen, füllen und verbinden – und vertraute Windows-Shortcuts wie cut/paste oder undo/redo realisiert werden. Dadurch ist die Nutzung für neue Anwender in hohem Maße intuitiv.

Die Software kann ebenso als ergänzendes 3D-Tool neben bereits eingesetzten 3D CAD-Tools genutzt werden, beispielsweise für die Kreierung früher Entwicklungskonzepte. Dadurch können Engpässe in der frühen Entwicklungsphase vermieden werden, da Änderungen und Ergänzungen in Sekundenschnelle durchgeführt werden können, anstatt darauf zu warten, dass die CAD-Abteilung mit den herkömmlichen 3D-Tools das Design nacharbeitet.

3D-Designs können auch in STL, das Standard-Fileformat für die schnelle Erzeugung von Prototypen und computergestützte Fertigung (CAM), exportiert werden. Darüber hinaus können auf der Basis von Stücklisten (BOM) Angebote durch Zugriff auf Komponenten aus den Websites von Allied und RS erstellt werden. Außerdem können über das Tool Layout-Files im IDF-Format von jedem Design-Tool für die Leiterplattenentwicklung, inklusive der Design Spark PCB-Software, importiert werden.