Im Maschinen- und Anlagenbau werden elektronische Verbraucher häufig zu mehreren Gruppen zusammengefasst. Über das elektronische Diagnosemodul Sitop select können diese Verbraucherabzweige gesichert und bei Überlast oder Kurzschluss selektiv abgeschaltet werden. Dadurch wird eine schnelle Fehlerlokalisierung und eine abgestufte Inbetriebnahme ermöglicht sowie Anlagenstillstände vermieden. Sitop select ist für geregelte Stromversorgungen ab fünf Ampere Nennstrom konzipiert und überwacht bis zu vier Verbraucherabzweige gleichzeitig. Der zu überwachende Ausgangsstrom ist zwischen zwei und zehn Ampere je Abzweig einstellbar. Zum zusätzlichen Leitungsschutz ist jeder Ausgang mit einer austauschbaren FK2-Flachsicherung ausgestattet.


Manuelles Entfernen einzelner Sicherungen ermöglicht eine abgestufte Inbetriebnahme und eine einfache Fehlerdiagnose. Über mehrfarbige LEDs wird über den Zustand des jeweiligen Abzweiges und mögliche Fehlerquellen informiert. Mittels eines potenzialfreien Summen-Meldekontaktes erfolgt die Ferndiagnose. Die kompakt aufgebauten Mehrkanal-Module Sitop select lassen sich einfach auf Hutschienen montieren. Zur Überwachung von mehr als vier Verbraucherabzweigen können auch mehrere Diagnosemodule an eine Stromversorgung angeschlossen werden. Im Fehlerfall wird nur der betroffene 24-Volt-Pfad abgeschaltet.