Mit Touchdisplay und IP69K lassen sich moderne Bedienlösungen auch in Umgebungen realisieren, die wegen Staub und Wasser harte Bedingungen an die Gehäuse stellen.

Mit Touchdisplay und IP69K lassen sich moderne Bedienlösungen auch in Umgebungen realisieren, die wegen Staub und Wasser harte Bedingungen an die Gehäuse stellen.CRE Rösler

Die Edelstahl-Panel-PCs von CRE Rösler Electronic sind je nach Ausführung mit der höchsten Schutzart IP65 oder IP69K geprüft und können deshalb auch in Bereichen mit hohen Hygieneanforderungen zum Einsatz kommen – zum Beispiel in der Chemie- oder Lebensmittelindustrie. In der Ausführung mit der Schutzart IP65 sind die Panel-PCs rundum gegen das Eindringen von Staub und Strahlwasser aus beliebigem Winkel geschützt. In der Schutzart IP69K halten sie auch einer Hochdruck- oder Dampfstrahlreinigung stand. Das 45 mm flache Gehäuse der IP69K-Variante wurde komplett geschlossen konstruiert, sodass es absolut dicht hält und vor Verunreinigungen geschützt ist. Die Gehäusedichtigkeit der Edelstahl-Panel-PCs wird durch eine kulissengeformte, patentierte Dichtung in einer gewinkelt aufgesetzten Gehäuserückwand erreicht: Wasser, Desinfektionsmittel, Säuren und Laugen können nicht eindringen – auch nicht bei Temperaturen von -30 °C.

Der Edelstahl-Panel-PC mit der Schutzart IP65 wird mit einer Vesa-Befestigung an entsprechenden Tragarmsystemen befestigt. Hierzu besitzen die Anschlüsse spezielle Steckerabdeckungen mit einem schnell lösbaren IP67-Schraubsystem. Für die Schutzart IP69K gibt es  spezielle Edelstahl-Tragarmsysteme, bei denen sämtliche Anschlüsse und Leitungen innen liegen. So sind sie vor dem Eindringen von Spritzwasser auch unter Härtebedingungen geschützt. Deshalb lassen sich die PCs auch in Produktionsumgebungen einsetzen, in denen mit Flüssigkeiten, Fetten oder Emulsionen hantiert wird.

Bei Panel-PCs Touch-Technik und Robustheit in Schutzart IP69K zu erreichen ist nicht trivial.

Bei Panel-PCs Touch-Technik und Robustheit in Schutzart IP69K zu erreichen ist nicht trivial.CRE Rösler

Präzise Touch-Bedienung auch mit Handschuhen

Die Edelstahl Panel-PCs haben standardmäßig eine Ganzglas-Oberfläche, die für Schärfe und Brillanz der Darstellung sorgt. Doch bei Bedarf können die Geräte auch mit einer durchgängig gehärteten, kratzfesten Acrylglas-Oberfläche oder einer Polycarbonat-Oberfläche geliefert werden – unverzichtbar zum Beispiel in vielen Anwendungen der Lebensmittelproduktion. Die Touchscreens arbeiten mit der PCT-Technik (projected capacitive touch). Mit dieser Technik erfasst das Gerät auch bei der Bedienung mit Handschuhen präzise und verzögerungsfrei alle Eingaben. Je nach verwendetem Betriebssystem unterstützt die Multitouch-Technik zudem bereits die von Smartphones bekannte Gestensteuerung. Die Edelstahl-Panel-PCs werden als 15- oder 19″-Displays gefertigt und sind mit einem Dual-Core-Prozessor Atom D2550 oder Celeron 1007U mit jeweils 1,5 GHz ausgestattet. Beide Mainboards sind langzeitverfügbar und bieten so Planungssicherheit. Standardmäßig werden sie mit dem Betriebssystem Windows 7 ausgeliefert.

Für jede Umgebung das passende Zubehör

Für die Bedürfnisse der Industrie hat das Unternehmen eine breite Palette an Konfigurationsoptionen und Zubehör entwickelt, mit denen die Edelstahl-Panel-PCs für alle Anforderungen  individuell ausgerüstet werden können. Neben den Standard-Schnittstellen lassen sich bei der IP65-Ausführung weitere Kommunikationsschnittstellen wie LAN und USB integrieren. Auch die Ausstattung mit RFID-Schreib- und Lesegeräten ist möglich. Ein Finger-Print-Leser identifiziert alle zehn Finger einer Person biometrisch – auch für mehrere Hunderttausend Nutzer. Ebenfalls optional integrierbar ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), um Betriebsausfälle zu verhindern. Ein Heizungskit sorgt für die geeignete Betriebstemperatur auch bei einer Außentemperatur von bis zu -20 °C. Eine spezielle Membran schützt das Gehäuse der Panel-PCs vor Kondensatbildung im Inneren, sodass die Geräte bei einer Luftfeuchtigkeit von 5 bis 90 % betrieben werden können. Außerdem lassen sich alle Modelle mit Edelstahltastaturen samt integriertem Trackball in Schutzart IP65 ergänzen. Passend zum Design des Panel-PCs gibt es eine gewinkelte Ablageplatte für die Befestigung unter der Display-Einheit.