Das Millmate-Dickenmessgerät ermittelt durch Impuls-Wirbelstromtechnik berührungslos die Dicke von NE-Bändern in Walzstraßen. Die Genauigkeit ist bei 0,1 bis 10 mm starken Bändern besser als 0,1% + 1 µ vom aktuellen Messwert, und dies unabhängig von Band- geschwindigkeit und -schwingungen. Der bei älteren Verfahren erforderliche Kalibrierungs- bedarf oder etwaige Kompensationsprozesse entfallen. Anders als bei werkstoffabhängigen Systemen auf Basis der Röntgen- oder Isotopenmessung wirken sich bei der Impuls-Wirbelstromtechnologie Werkstoff- bzw. Qualitätsunterschiede nicht auf die Messgenauigkeit aus. Das Banddickenmessgerät wurde speziell für den Einsatz unter den rauen Umgebungsbedingungen eines Walzwerkes entwickelt.


Ein robustes Bronzegehäuse schützt das Gerät. Die Schutzplatten des Messgebers aus Glasfaser-Verbundwerkstoff sind leicht austauschbar. Das Gerät misst die Dicken von NE-Bändern unabhängig vom Werkstoff. Kupfer, Messing, Aluminium und andere nicht eisenhaltige Metalle können abwechselnd und ohne spezielle Kalibrierung gemessen werden. Änderungen in der Zusammensetzung, Temperatur oder Kaltverfestigung müssen nicht berücksichtigt werden. Emulsionen, Öl, Lufttemperatur und selbst Oxide und Anstriche beeinflussen das Messergebnis nicht. Das Messgerät ist Teil eines Messsystems, zu dem außerdem eine IT-fähige Steuerung und ein Bedienpult mit Touchscreen-Bildschirm gehören.


  Halle 11, Stand A 34