Hat ein optimiertes Wärmemanagement auch ohne Lüfter: das 150 Watt ATX-Netzteil MPI-815H.

Hat ein optimiertes Wärmemanagement auch ohne Lüfter: das 150 Watt ATX-Netzteil MPI-815H.

Magic Power Technology bringt zur Elec­tronica sein 150-Watt-ATX-Netzteil MPI-815H mit. Die Leistung des Gerätes lässt sich passiv sogar bei einer Umgebungstemperatur von 50 Grad Celsius erzielen. Weiterer Vorteil: Der Hersteller erreicht durch Verzicht auf den Lüfter eine MTBF, die größer als 130?000 Stunden ist. Diese hohe MTBF wird durch ein thermisch optimiertes U-Kanal-Gehäuse ermöglicht, das für die Wärmeabfuhr der elektronischen Komponenten verantwortlich ist. Das Netzteil lässt sich an Netzen zwischen 90 und 264 Volt und an Netzfrequenzen zwischen 47 bis 63 Hertz betreiben. Das MPI-815H ist nach UL/CB/EN 60950-1 zugelassen. Eine aktive Leistungsfaktorkorrektur (Power-Factor-Correction, PFC) sorgt für die Einhaltung der EN61000-3-2. Das Gerät kann durch den Adapter (900-LATX), der das Netzteil unter anderem mit einer IEC-Buchse und einem externen Ausschalter ausstattet, in nahezu jedes PC-Gehäuse eingebaut werden. Wer auf ein kompakteres Gerät angewiesen ist, kann alternativ auf das MPI-806H (80 Watt) oder MPI-810H (120 Watt) zurückgreifen. Eine Medizinversion mit einer Zulassung nach UL/CB/EN 60601 steht mit der Version MPM-815H zur Verfügung.
Mit dem medizinische Tischnetzteil MPM-X120 hat der Hersteller aus Wilgartswiesen noch ein Highlight im Gepäck. Das Gerät mit einer Leistung von 120 Watt wurde für den direkten Patientenkontakt (BF) zugelassen und ist dadurch in jedem Bereich der Medizintechnik einsetzbar. Das Modell hat einen Weitbereichsspannungseingang von 90 bis 264 Volt und arbeitet mit Netzfrequenzen zwischen 47 bis 63 Hertz, und eignet sich daher optimal für den Export. Ausgangsspannungen: von 12 bis 36 Volt. Eine aktive PFC-Stufe ist integriert, die den Leistungsfaktor nach IEC-
61000-3-2 und IEC61000-3-3 verbessert. Der Betriebstemperaturbereich reicht von -20 bis +60 Grad Celsius. Der Schutzleiter kann wahlweise bis auf den Ausgang durchgeschleift werden. (eck)