PrintDie Fabrik im Umfeld von Industrie 4.0 vereint leistungsstarke industrielle Automatisierungsgeräte mit empfindlichen elektronischen Steuerungssystemen. Spannungsspitzen können zu Störungen und ungeplanten Ausfallzeiten führen. Welche Maßnahmen können Sie ergreifen, um die Produktion zu schützen? 

Die aktuellen Trends von Industrie 4.0 und dem IIoT (Industrial Internet of Things) stecken hinter vielen neuen industriellen Automatisierungslösungen. Um die Vorteile der Fertigungsproduktivität und der verbesserten Agilität zu nutzen, die diese Initiativen bieten, suchen Fertigungsunternehmen nach einem breiten Spektrum von Lieferanten, um sie umzusetzen. Daher werden immer mehr Elektronik-basierte Bausteine werksweit in Steuerungen und Sensoren verschiedener Art eingebaut.

Gleichzeitig enthalten die meisten industriellen Produktionsanlagen schwere Ausrüstungen wie Pumpen, Lichtbogenschweißmaschinen und leistungsstarke AC- und DC-Motoren sowie eine Vielzahl von elektrisch gesteuerten Stellgliedern. Diese Geräte verbrauchen typischerweise sehr viel Strom und erzeugen während des Betriebs, insbesondere beim An- und Abschalten, Spannungsspitzen, die das Potenzial haben, empfindliche Sensoren und elektronische Steuergeräte in der Umgebung zu stören oder sogar zu beschädigen.

Im Whitepaper Die Wahl des richtigen Überspannungsschutzes für industrielle Automatisierungsgeräte wird die Notwendigkeit des Einsatzes von Schutzschaltgeräten in Anlagen, die in der industriellen Automatisierungsumgebung eingesetzt werden, erläutert.

Mit einem Schwerpunkt mehr auf die Aspekte von elektrostatischer Entladung (ESD) als auf elektromagnetische Verträglichkeit/Störungen (EMV/EMI) zeigen wir die möglichen Ursachen von Überspannungen und die verschiedenen Arten von Schutzvorrichtungen, die in Steuerungssysteme und die zugehörigen Netzwerkschnittstellen (CAN, Ethernet usw.) integriert werden können. Um die verschiedenen Arten der Schaltungsschutzbausteine hervorzuheben, wird eine kleine Auswahl von Anwendungen in Verbindung mit konkreten Produktbeispielen diskutiert.

Zum Whitepaper Download