Amsys bietet die Drucksensoren der Reihe SM9333 in einer bidirektional differentiellen Version mit ±125 Pa an. Diese bidirektionale Version ermöglicht aufgrund der symmetrischen Eigenschaften der Siliziummesszelle sowohl die Messung des applizierten Unterdruckes als auch jene des entsprechenden Überdruckdruckes. Als Ausgangssignal stehen zwei Signale im I²C-Format zur Verfügung, die proportional zur differentiellen Druck- und zur Temperaturänderung sind. Um die Funktion des Sensors zu kontrollieren, sind die SOIC-Sensoren mit einer Status Diagnose und mit einer Fehlermeldung ausgestattet. Während der Herstellung werden die Niederdrucksensoren individuell linearisiert, kalibriert und temperaturkompensiert.

Bidirektionaler Differenzdrucksensor

Das Gehäuse des Niederdrucksensors SM 9333 basiert auf dem Standard SOIC16(w)-Gehäuse (300 mil), in dem auch das Auswerte-IC und die Siliziummesszelle einbauen sind. Amsys

Somit ist keine zusätzliche Schaltung wie etwa ein Kompensationsnetzwerk notwendig.  Als OEM-Druck-Sensoren sind die SM9333 für den Einbau auf einer Leiterplatte vorgesehen. Die Sensoren sind für die automatische SMD-Montage geeignet und lassen sichwie ein IC im Leiterplattenentwurf platzieren und per Reflow-Verfahren auf Standard-PCB montieren. Mit einer ADC-Auflösung von 16 bit und einer Genauigkeit von typ. ±0,5 %FS im gesamten Kalibrationstemperaturbereich (-25 bis 85°C) eignet sich der Sensor insbesondere für Industrieanwendungen, kann aber auch in medizinischen Geräten und in HVAC-Produkten eingesetzt werden.