Dem Radarsensor A1 liegt ein Technologie zugrunde, die eine Genauigkeit im Millimeterbereich bei sehr geringer Leistungsaufnahme ermöglicht. Der Sensor beruht auf der PCR-Technologie (Pulsed Coherent Radar), die eine hohe Auflösung bei einer Leistungsaufnahme von wenigen Mikrowatt und vielfältige Integrationsmöglichkeiten in andere Geräte bietet. Sie kann unter anderem bei der Erkennung von Bewegungen und Gesten sowie der Materialidentifizierung zum Einsatz kommen.

Acconeer

Der Radarsensor A1 des Herstellers Acconeer eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen. Acconeer

Die 3D-Sensortechnologie von Acconeer eignet sich für Anwendungen in unterschiedlichen Bereichen. Dazu zählen Roboter und Drohnen, Mobil- und Wearable-Geräte, das Internet der Dinge, die Industrie, das Gesundheitswesen sowie Automobilbau. „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Acconeer und darauf, von den einzigartigen Merkmalen der Radarsensoren des Unternehmens profitieren zu können“, sagte David Stein, VP, Global Semiconductors bei Digi-Key. „Unsere Kunden werden damit in die Lage versetzt, hochentwickelte Sensoranwendungen mit Material- und Bewegungserkennung zu entwickeln.“ Der Bedarf für energieeffiziente, fortschrittliche und hochgenaue 3D-Sensoren mit geringen Abmessungen wachse.