Würth Elektronik CBT gehört zu den größten Leiterplatten-Lieferanten in Europa. Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis, um sich in der Branche zu behaupten?

 Klaus Weingärtner:  Das sind sicherlich mehrere Punkte, die auf unser Erfolgskonto einzahlen. Mit der Zugehörigkeit zum Würth-Konzern haben wir einen stabilen, sicheren Background. Unsere Kunden profitieren von dieser Zuverlässigkeit und Sicherheit ebenso, wie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung als Hersteller aus Deutschland. Hinzu kommt unser Leiterplatten-Portfolio, das ziemlich einzigartig ist, denn wir können in unserer Aufstellung tatsächlich alle Anforderungen bedienen. Einer der wichtigsten Punkte ist aber gewiss die persönliche, partnerschaftliche Beziehung zu unseren Kunden. Unsere Experten in den einzelnen Bereichen unterstützen und begleiten sie sowohl im Entstehungsprozess eines Produkts, als auch im gesamten Produktlebenszyklus.

Was bedeutet dies konkret für Ihre Kunden?

 Klaus Weingärtner:  Für unsere Kunden halten wir beispielsweise für die Erstellung von Layouts digitale Standard-Lagenaufbauten für die EDA-Tools bereit. So können sie nicht nur schneller mit dem Layout starten, sondern vermeiden Fehler und steigern gleichzeitig die Zuverlässigkeit sowie Sicherheit der Leiterplatte.

Klaus Weingärtner und Andreas Hirsch, Würth Elektronik Circuit Board Technology (CBT)

Klaus Weingärtner (links) ist seit 1981 für Würth Elektronik CBT tätig und seit 2007 als Geschäftsführer für das Werk in Rot am See zuständig. Andreas Hirsch (rechts), Head of E-Commerce, hat über 20 Jahre Erfahrung im Bereich E-Commerce. Er ist seit 2018 für den Online-Shop verantwortlich. Würth

Darüber hinaus unterstützt unser Technisches Projektmanagement die Entwickler bei unseren Kunden vor Ort mit ihrem Expertenwissen sowie ihrer Lösungskompetenz und berät diese im Hinblick auf Optimierungen bereits in der frühen Entwicklungsphase der Produkte. Auch bei der Gestaltung der Übergänge von Prototypen zu Serienanläufen in Deutschland und der Verlagerung von Großserien nach Asien stehen wir unseren Kunden aktiv zur Seite.

Welche Trends sehen Sie in der Leiterplatten-Branche? Und wie richten Sie Ihr Unternehmen hierfür aus?

 Klaus Weingärtner:  Die Trends in der Leiterplatten-Branche sind Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit. Wir sehen hier große Chancen und entwickeln uns mit diesen strukturellen Veränderungen weiter. So verketten wir in der Fertigung immer mehr Prozesse, reduzieren Störungen durch gezielte Datenanalysen und gehen nachhaltig mit Rohstoffen und Materialien um. Für alle Seiten ein Plus.

 Andreas Hirsch:  Aber diese Trends haben nicht nur Auswirkungen auf die Fertigung, sondern auch auf die Schnittstellen zu unseren Kunden. In der Auftragsabwicklung etwa ermöglichen wir den Kunden mithilfe einer EDI-Anbindung den elektronischen Datenaustausch. Ebenso können unsere Kunden Leiterplatten über unseren Online-Shop bestellen. Damit sie dabei künftig noch mehr Zeit und Prozesskosten einsparen, arbeiten wir an einem E-Procurement-System und einer kunden-orientierten Omni-Channel Plattform.

Apropos Online-Shop: Wie ist es möglich, ein kundenspezifisches Produkt digitalisiert anzubieten?

 Andreas Hirsch:  Ermöglicht wird dies durch die Standardisierung der Lagenaufbauten und die Parametrierung der kundenspezifischen Produktdaten. So können wir verschiedene Kundenaufträge auf einem Produktionspanel abbilden. Dank des „Pooling-Verfahrens“ fertigen wir die Leiterplatten kostengünstiger und effizienter. Somit erhalten die Kunden ihre in Deutschland gefertigten Leiterplatten zu einem günstigeren Preis ab zwei Arbeitstagen und das bei höchster Qualität und Zuverlässigkeit.

Darüber hinaus bieten wir in unserem Online-Shop nicht nur Leiterplatten und Schablonen, sondern auch weitere Services und Leistungen an, wie zum Beispiel Liefernutzengestaltung und seit neustem einen Layout-Service.

Was haben wir dann in der Zukunft noch von Würth Elektronik CBT zu erwarten?

 Klaus Weingärtner:  Zukunftsweisende Lösungen, die wir mit unseren Kunden gemeinsam entwickeln, damit deren Produkte immer noch besser werden. Und engagierte Mitarbeiter, die für unsere Kunden immer diesen einen Schritt mehr gehen – „more than you expect“ eben!