Laut den Analysten von IDC wird der Markt für Wireless-LAN-ICs jährlich um durchschnittlich 30% von 331 Mio. US-$ (2001) auf 1,2 Mrd. $ im Jahr 2006 wachsen. Derzeit basieren drahtlose LANs auf dem 802.11b-Standard mit einer Datenrate von 11 Mbit/s. Gerechnet wird mit einer stärkeren Nachfrage nach Multimode-Lösungen auf Basis der 802.11a-, 802.11b- und 802.11g-Technologien, die mit 2,4 GHz bzw. 5,2 GHz arbeiten. Multimode-Lösungen laut IDC bis 2006 mehr als 57% des gesamten drahtlosen LAN-Chip-Marktes ausmachen.


Um auch weiterhin eine führende Rolle in dem Markt spielen zu können haben Infineon Technologies und Agere Systems eine Allianz zur Entwicklung leistungsfähiger ICs für kommende Generationen drahtloser Netze gemäß IEEE 802.11-Standard geschlossen. Diese Technik ermöglicht Datenraten bis zu 54 Mbit/s. Die Zusammenarbeit umfasst die Lizenzierung von IP (Intellectual Property) und eine wechselseitige Liefervereinbarung. Beide Firmen werden die Produkte unabhängig voneinander vermarkten.


Während Agere seine Chip-Architektur mit dem MAC-Controller und den Software-Treibern in die Kooperation einbringt, stellt Infineon seine Dual-Band-Funk-Technologie und seine breitbandigen Leistungsverstärker-ICs zur Verfügung. Beide werden die PHY (Physical Layer)-Komponente für die Referenz-Designs auf Basis ihrer IPs und Expertise gemeinsam entwickeln. Im Rahmen der Vereinbarung werden die Unternehmen die genutzten Patente und Technologien gegenseitig lizenzieren. Erste Muster sollen ab dem 2. Quartal 2003 verfügbar sein.