Viele Hersteller verbauen in den Dynamic-Ram-Modul-Serien ICs aus tagesaktuellen Chargen. Das hat zur Folge, dass Entwicklungsabteilungen in regelmäßigen und kurzen Abständen neue Freigaben erwirken müssen. Der Distributor Glyn bietet hierfür DRAM-Bausteine von Xmore an.

Glyn vertreibt den DRAM-Module von Xmore. Sie sind in Kapazitäten von 2 bis 8 GByte erhältlich.

Glyn vertreibt den DRAM-Module von Xmore. Sie sind in Kapazitäten von 2 bis 8 GByte erhältlich. Glyn

In Zusammenarbeit mit seinen Vertragspartnern stellt das Unternehmen Xmore DRAM-Module mit „eingebauter“ Langzeitverfügbarkeit zur Verfügung, was durch die verbauten DRAM-ICs des Herstellers Issi möglich ist. Der Hersteller zeichnet sich durch sehr lange Verfügbarkeiten seiner DRAM-ICs aus, so dass im Schnitt rund 7 Jahre und mehr ohne einen Austausch der Chips („Die change“) möglich sind. Alle DRAM-Module sind im industriellen Temperaturbereich von -40 bis 85 °C erhältlich und eignen sich somit auch in raueren Einsatzgebieten. Verfügbar sind DDR3 SO-DIMM-Module in den Kapazitäten von 2 bis 8 GByte mit 1600 MHz. Weitere Varianten und Low-Power-Ausführungen sind auf Anfrage möglich.