Der Drehzahlsensor FGL 01406-10 erfüllt Signalanforderungen, die Steuerungen von Common Rail-Einspritzsystemen oder -Gasversorgungssystemen stellen. Aus einer magnet-induktiven Signalerfassung mit nachfolgender Signalformung besteht das Messverfahren, das ein hoch genaues, hoch belastbares Rechtecksignal am Ausgang bereitstellt. Die Ausgangsleistung von 200 mA ermöglicht die Versorgung mehrerer Steuereinheiten und trägt zum präzisen Verbrennungsablauf bei. Die Betriebsspannung liegt bei 10 bis 40 VDC und es besteht Schutzart IP67. Zulassungen von Klassifikationsgesellschaften liegen vor.