Maxim stellt mit dem EconOscillator DS1087L einen mit 3 V versorgten Spread-Spectrum-Oszillator vor. Spread-Spectrum bedeutet, dass sich die Grundfrequenz des Bausteins wahlweise im Bereich um 2% oder 4% kontinuierlich verändert. Verglichen mit einem herkömmlichen Quarzoszillator, lassen sich elektromagnetische Störungen bis zu 20 dB verringern. Der Frequenzbereich des Taktgenerators, der nicht extra programmiert werden muss, reicht von 260 kHz bis 133 MHz. Diese Einchiplösung kann direkt einen Quarz oder Oszillator ersetzen, und dadurch die Emissionen auf der Platine durch die Spread-Spectrum-Technologie reduzieren. Der IC besitzt zur Reduzierung der Leistungsaufnahme eine Ausschaltfunktion (Power-Down) sowie ein Ausgangssteuerung (Output-Enable). Das Bauelement ist bislang in einer 3-V-Version verfügbar. Eine 5-V-Version soll folgen. Der Baustein ist zu früheren EconOscillatoren pinkompatible und im microSOP Gehäuse verfügbar.