Ein Modul der Easy-Familie auf Basis des CoolSiC-M1H-1200-V SiC-MOSFETs.

Ein Modul der Easy-Familie auf Basis des CoolSiC-M1H-1200-V SiC-MOSFETs. (Bild: Infineon)

Der Chip des Typs M1H kommt in den Easy-1B- und 2B-Modulen zum Einsatz. Darüber hinaus bringt der Halbleiterhersteller ein Easy-3B-Modul mit dem M1H-Chip auf den Markt. Damit lässt sich der On-Widerstand der Module verbessern. Die maximale temporäre Sperrschichttemperatur beträgt 175 °C. Im Vergleich zur Vorgängerversion wurde beim M1H eine Anpassung des internen RG vorgenommen, das dynamische Verhalten ist gleichgeblieben. Die Leistungshalbleiter sind auch in diskreten Gehäusen der Typen TO247-3 und TO247-4 mit On-Widerständen von 7 mΩ, 14 mΩ und 20 mΩ erhältlich. Das liegt unter anderem an dem erweiterten Betriebsbereich am Gate, der gleichzeitig Über- und -Unterschwinger der Gate-Spannung abdeckt. Die Chips sind gemäß Spezifikation avalanche- und kurzschlussbeständig. Damit steht die .XT-Verbindungstechnologie auch für die TO-Bauformen zur Verfügung. Der Chip eignet sich für Solarenergiewandlersysteme, wie beispielsweise Wechselrichter und Anwendungen wie schnelles Laden von Elektrofahrzeugen und für Energiespeichersysteme.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Infineon Technologies AG

Am Campeon 1-12
85579 Neubiberg
Germany