In diesem Archiv finden Sie weitere interessante Beiträge rund um Batterie und Sicherheit.

Aktualisiert: 19. Sep. 2023 | 15:43 Uhr
Prüfungen von Hochvoltkomponenten wie E-Fahrzeug-Batterien hinsichtlich elektromagnetischer Verträglichkeit nach UNECE-R10 finden beim Technischen Dienst Phoenix Testlab in großen Absorberhallen statt (Prüfling unkenntlich gemahcht,.
Elektromagnetische Verträglichkeit und elektrische Sicherheit

Homologation für HV-Komponenten in E-Autos: UNECE-R10 und UNECE-R100

Irgendwann kommt jeder Hersteller an den Punkt, an dem Typgenehmigung ein Thema wird. Häufig stellt sich dann die Frage: Ist für das Produkt zur Inverkehrbringung innerhalb und/oder außerhalb der Europäischen Union eine Typgenehmigung notwendig? Wichtig ist dabei auch die Auswahl des richtigen Technischen Dienstes.Weiterlesen...

07. Jun. 2021 | 09:15 Uhr
In einem intern entwickelten Brandtest, in denen eine über 1000 °C heiße Flamme in Kombination mit einem abrasiven Partikelstroms unter dem Batteriedeckel platziert wird, hat sich das Material bewährt.
Leicht, robust und bereit für die Serienreife

Durchbrandsicherer Batteriedeckel mit Glimmer für Elektroautos

Ein durchbrandsicherer Batteriedeckel muss nicht zwingend aus Aluminium oder Stahl sein. Mit einem faserverstärken Verbundwerkstoff mit integriertem Durchbrandschutz aus Glimmer lässt sich ein leichter und robuster Batteriedeckel relativ einfach herstellen.Weiterlesen...

07. Jun. 2021 | 08:30 Uhr
Elektrofahrzeug mit seinen Komponenten und Windenergie-Erzeugung
Abgestimmte Konzepte für Fahrzeug- und Ladesysteme

Schnelles, realitätsnahes Testen beschleunigt den Wandel zur E-Mobilität

Die steigende Nachfrage nach E-Autos und damit auch Lademöglichkeiten stellt für die Automobilindustrie und für die Energienetze eine große Herausforderung dar. Es gilt, ein aufeinander abgestimmtes Lösungskonzept für beide Industrien zu entwickeln – angefangen bei den jeweiligen Testverfahren.Weiterlesen...

22. Mär. 2021 | 09:50 Uhr
Bild 1: Optimierung des Produktentwicklungsprozesses durch Vorauslegung mit ZVEI-Modellen.
Systemsimulation reduziert Entwicklungszeiten

So lassen sich HV-Bordnetze nach ZVEI-Leitfaden thermisch optimieren

Ein ZVEI-Leitfaden beschreibt ein standardisiertes, herstellerübergreifendes Format zum Austausch von Parametern elektro-thermischer Modelle für die Simulation des Bordnetzes. Diese Methodik trägt dazu bei, dass sich Größe und Gewicht des Steckverbinders, der Leitungsquerschnitt sowie die Entwicklungszeiten stark reduzieren lassen.Weiterlesen...

19. Mär. 2021 | 10:06 Uhr
Bild 1: Für die Lokalisierung und Messung von Leckagen an Batterien eignen sich Schnüffel- und Druckabfallprüfungen besonders gut, unterscheiden sich aber deutlich in den dabei anfallenden Prüfkosten.
Welche es gibt und was sie kosten

Verfahren für die Dichtheitsprüfung von Batterien für E-Autos

Es gibt mehrere Prüfmethoden, mit denen sich insbesondere Batterien für die E-Mobilität in einem End-of-Line-Test auf Dichtheit prüfen lassen. Aber welche Prüfmethode ist die richtige und welche Kriterien sind bei der Auswahl zu berücksichtigen?Weiterlesen...

18. Mär. 2021 | 08:57 Uhr
Bild 3: Gehäusedichtungen in verschiedenen Ausführungen. Die Dichtungen sind auch in Flammbeständigkeitsklassen UL94 HB und UL94 V-0 erhältlich.
Berücksichtigen die Dynamik einer statischen Dichtung

Großformatige Gehäusedichtungen für EV-Batterien im Skateboard-Design

Mit der anstehenden Generation von Elektrofahrzeugen gingen die OEMs hinsichtlich der Batterie auf das Skateboard-Design über. Auch diese Batterien benötigen eine zuverlässige Abdichtung gegenüber der Umwelt.Weiterlesen...

12. Mär. 2021 | 12:01 Uhr
Die Umweltsimulation in Temperatur- und Klimaprüfschränken ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Einschätzung der Sicherheit von Energiespeichern für Elektrofahrzeuge.
Prüftechnik als zentraler Enabler von E-Mobilität

Lithium-Ionen-Batterien prüfen – aber sicher und normengerecht

Damit Lithium-Ionen-Batterien künftig noch mehr Leistung bringen, eine längere Lebensdauer haben und größere Reichweiten ermöglichen, sind neue Prüftechnik, Prüfverfahren und Prüfnormen erforderlich. Ein zentraler Punkt: die Umweltsimulation.Weiterlesen...

04. Mär. 2021 | 13:50 Uhr
Bild 1: Steuerung des Leistungsstrangs mit einer weiten Spannungsüberwachungs-Hysterese in einem Automobil.
Controller für den Leistungsstrang

So lässt sich Elektronik im Auto vor Über- und Unterspannung sowie Verpolung schützen

Über- und Unterspannungen (OV und UV) können im Antriebsstrang signifikante Werte annehmen und damit Schaltungen schädigen. Deshalb wurden dafür spezielle Schutzschaltungen entwickelt.Weiterlesen...

Aktualisiert: 07. Jun. 2023 | 10:35 Uhr
Bild 1: Der ELT3000 zur Batteriezellprüfung, hier mit der flexiblen Prüfkammer FTC3000 für Pouch-Zellen.
Qualitätssicherung bei der Zellfertigung

Direkte Dichtheitsprüfung an befüllten Lithium-Ionen-Batteriezellen

Mit einem neuen Prüfgerät lassen sich Elektrolyt-Lösungsmittel direkt nachweisen, wenn sie aus der Lithium-Ionen-Batteriezelle austreten. Es detektiert laut Hersteller tausendfach kleinere Lecks als herkömmliche Druckverfahren und liefert zuverlässigere Ergebnisse als das Helium-Bombing.Weiterlesen...

28. Okt. 2020 | 13:30 Uhr
Abb0___shutterstock_662080390
Präzisionswiderstände in Dünnschichttechnologie

Batteriemanagementsysteme gegen Überspannungen absichern

Die Dünnschichttechnologie ist eine Technologie für passive Bauelemente, die sich über Jahrzehnte bewährt und weiterentwickelt hat. Chip-Widerstände haben neben der Funktion des langzeitstabilen Präzisionswiderstandes als zweites eine Sicherungsfunktion, um Schaltkreise wirkungsvoll gegen Überspannungen zu schützen.Weiterlesen...