Automotive Batterie Elektromobilität

Das softwaregebundene Batterietest-System von NI integriert Komponenten für Batterietests wie Leistungselektronik, Klimakammern, Messungen und Testkanäle. (Bild: Nischaporn @ AdobeStock)

NI stellt ein neues Batterietestsystem (BTS) für Elektrofahrzeuge (EV) vor, das sich durch eine verbesserte Anpassung, Automatisierung und Verknüpfung von Daten über den gesamten Batterietest-Workflow auszeichnet. Das Testen von EV-Batterien belastet die technischen Ressourcen, weil die Entwicklungs- und Testgruppen kontinuierlich zu aktualisieren und an neue Testanforderungen anzupassen sind. Mit dem BTS lassen sich Tests skalieren, da es eine sofort einsatzbereite Lösung für Batterietest-Workflows sowie Anpassungsmöglichkeiten für zahlreiche Testrollen und -anforderungen bietet.

Das softwaregebundene System integriert Komponenten für Batterietests wie Leistungselektronik, Klimakammern, Messungen und Testkanäle und erleichtert die Koordination zwischen den Entwicklungs- und Testteams. Darüber hinaus gewährleisten die SystemLink-Software, die BTS-Software und die Datenanalysetools von NI die Rückverfolgbarkeit von Testergebnissen, die Wiederholbarkeit der Tests selbst und die Verwaltung des gesamten Prüfzellen- und Testlaborbetriebs.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?