Die Quiet-Bubble-Softwaretechnologie von Silentium wird in Audio-Sprachprozessoren von AKM integriert und weltweit angeboten. Die Auslieferung von Mustern ist für das vierte Quartal 2022 geplant.

Die Quiet-Bubble-Softwaretechnologie von Silentium wird in Audio-Sprachprozessoren von AKM integriert und weltweit angeboten. Die Auslieferung von Mustern ist für das vierte Quartal 2022 geplant. (Bild: Asahi Kasei Microdevices)

Die Quiet-Bubble-Softwaretechnologie von Silentium wird in Audio-Sprachprozessoren von AKM integriert und weltweit angeboten. Die Auslieferung von Mustern ist für das vierte Quartal 2022 geplant. Die Elektrifizierung in der Automobilindustrie schreitet voran und das Auto entwickelt sich zunehmend zu einem dritten Lebensraum. Eine große Herausforderung für die OEMs bleibt: den Innenraum von Elektrofahrzeugen leise zu gestalten und Störgeräusche fernzuhalten. Die ARNC-Technologie reduziert den Straßenlärm in Millisekunden und sorgt so für ein angenehmes Fahrerlebnis für die Fahrzeuginsassen.

„Die Elektrifizierung hat die Automobilhersteller mit unerwarteten Herausforderungen konfrontiert, sie reichen von der Sicherheit über erhöhte Kosten bis hin zum Komfort für den Autofahrer", kommentiert Naoyuki Kurita, Chief Marketing Officer bei AKM. „Eine viel vorgebrachte Sorge von Elektroauto-Kunden lautet, wie unangenehm laut die Straßengeräusche im Fahrzeuginneren im Vergleich zu einem Verbrenner wahrgenommen werden. Sollten demnächst mehr autonom fahrende Automobile unter-wegs sein, wird sich dieses Problem weiter verstärken."

 

Wie funktioniert die Technologie von Silentium? (engl.)

Die Kooperation nutzt das Know-how von AKM bei Hardwarekomponenten mit geringer Latenz und Silentiums Know-how im Bereich der Geräuschunterdrückungs-Software. Die von beiden Unternehmen angebotene Lösung optimiert den Steuersignalweg von den Referenzsensoren zu den Lautsprechern, um eine Hochgeschwindigkeitsübertragung der Fahrzeugsignale und eine latenzarme Algorithmus Verarbeitung zu erreichen. Dies geschieht durch die Optimierung bestimmter Komponenten des Analog-Digital-Wandlers (ADC) von AKM, so dass die gemessenen Fahrzeugsignale schnell an den digitalen Signalprozessor (DSP) des Unternehmens weitergeleitet werden, in dem die Silentium-Software Quiet Bubble mit niedriger Latenz untergebracht ist.

Zusätzliche Latenzzeitverkürzungen können von der Fahrzeugakustikseite durch den Einsatz von Nahfeldlautsprechern in der Kopfstütze oder an anderen Stellen in unmittelbarer Nähe des Kopfes des Fahrgastes erzielt werden. Da alle Hardware-, Software- und Akustikbereiche aus Pfaden mit geringer Latenz bestehen, bietet diese Lösung eine Breitband-Geräuschunterdrückungsleistung im Fahrzeug, die mit der von Premium-Kopfhörern mit Geräuschunterdrückung vergleichbar ist.

Schwerpunktthema: E-Mobility

ae_schwerpunkt_940x250.jpg
(Bild: Adobe Stock, Hüthig)

In diesem Themenschwerpunkt „E-Mobility“ dreht sich alles um die Technologien in Elektrofahrzeugen, Hybriden und Ladesäulen: Von Halbleitern über Leistungselektronik bis E-Achse, von Batterie über Sicherheit bis Materialien und Leichtbau sowie Test und Infrastruktur. Hier erfahren Sie mehr.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Asahi Kasei Europe GmbH

Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Germany