Die Prüfstände dienen zur Detektion und Unterdrückung aufkommender Brände.

Die Prüfstände dienen zur Detektion und Unterdrückung aufkommender Brände. (Bild: Weiss Technik)

Die Anlagen zur Umweltsimulation für Lithium-Ionen-Akkus von Weiss-Technik sind für den Einsatz von Maßnahmen zur Detektion und Unterdrückung von Bränden ausgelegt. Aufgrund ihrer hohen Druckverstärkung eignen sich sie für das Löschverfahren per Hochdruck-Wassernebel. Mit diesem Löschverfahren lassen sich selbst große Batterien mit sehr wenig Wasser kühlen. Die Wärmebindungskapazität von einem Kilo Wasser, eingespritzt mit einem Druck von 100 bar, beträgt etwa 2700 kJ/kg. Die robuste Bauweise und die Isolierung schützen den Prüfraum bei Hitzeeintrag vor thermischem Versagen. Klappen zur Druckentlastung sowie eine Berstscheibe ermöglichen das kontrollierte Ableiten von Gasen. Die Durchführungen für Medien sind durch Silikonstopfen, Blenden und eine zusätzliche Stopfensicherung geschützt. Ein geschlossener Siphon verhindert, dass bei hohem Druck Gase in die Kanalisation entweichen. Die Anlagen sind auch für andere gängige Maßnahmen zur Branddetektion- und Brandunterdrückung geeignet.

E-Mobility: Batterie und Sicherheit

ae_emobility_batterie_940x250.jpg
(Bild: AdobeStock_277540900)

Wie entstehen bessere E-Auto-Batterien und sind sie sicher? Bewährte und neue Batterietechnologien von Entwicklung bis Recycling, Brandschutz von Simulation über Materialien bis Batteriemanagement und Safety-Konzepten, sowie Testverfahren von EMV bis Sicherheit. Die Technologien dahinter finden Sie hier.  

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Weiss Technik

Greizer Str. 41-49
35447 Reiskirchen
Germany