Uwe Reder (oben) und Dr. Riclef Schmidt-Clausen sind Geschäftsführer des neuen Joint Ventures

Uwe Reder (oben) und Dr. Riclef Schmidt-Clausen sind Geschäftsführer des neuen Joint Ventures

EB, Anbieter von Embedded-Softwarelösungen und Hardware für die Automobil- und Wireless-Industrie, und die AEV GmbH (Audi Electronics Venture), eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Audi AG, gründen zum 1. Juli 2009 ein Joint-Venture
mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt. Das Gemeinschaftsunternehmen wird sich auf die
Entwicklung eines Software-Frameworks für automobile Infotainmentsysteme
konzentrieren. Die Partner beteiligen sich zu 51 Prozent (EB) und 49 Prozent (AEV) an dem
neuen Unternehmen.

Ziel des Joint Ventures ist es, ein Infotainment-Framework bereitzustellen und dadurch die
Wiederverwendung von Software-Entwicklungen im automobilen Infotainment zu verbessern. Zur
Entwicklung und Etablierung des neuen Infotainment-Frameworks bündeln EB und ihr
langjähriger Kunde Audi ihre Kompetenzen. Die Audi AG bzw. die AEV GmbH werden
ihre Erfahrung aus vier Generationen automobilen Infotainments einbringen, EB ihr Wissen als Softwarehaus im Bereich Infotainment und Systemintegration.

Offene Schnittstellen zu Betriebssystemen und Applikationen

EB geht davon aus, dass das Infotainment-Framework für die gesamte Automobilindustrie
attraktiv sein wird, da es hardwareunabhängig geplant und sowohl zu unterschiedlichen
Betriebssystemen als auch zu Applikationen offene Schnittstellen haben wird. Als erster Kunde
plant Audi wesentliche Komponenten für die künftige Generation der High-End-Infotainmentsysteme der VW Group einzusetzen.

Außerhalb der VW Group wird EB die Systemintegration für das Infotainment-Framework
übernehmen und exklusive Vertriebsrechte am Produkt haben. Das im Joint-Venture zu
entwickelnde Infotainment-Framework ergänzt die EB-Lösungen im Bereich Infotainment : mit der Navigationslösung EB street director und der HMI Entwicklungsumgebung
EB GUIDE ist EB bereits als Lieferant von automobilen Infotainment-Lösungen bekannt; Nun
integriert EB das Infotainment-Framework über das Joint-Venture in ihr Portfolio.

Die Geschäftsführer Uwe Reder (bisher EB) und Dr. Riclef Schmidt-Clausen (bisher Audi AG)
leiten das Joint Venture, in dem etwa 60 Mitarbeiter tätig sein werden. (av)