Im Rahmen einer Kooperation wird EBV das komplette Portfolio von Sequans an IoT-Chips, Modulen und Entwicklungsplattformen vertreiben und die Zielmärkte in Europa bedienen. Das Produktportfolio von Sequans umfasst Lösungen für IoT/M2M, Breitband/CBRS sowie alle zugehörigen Evaluierungs- und Entwicklungs-Kits.

EBV vertreibt das komplette Produktportfolio an IoT-Chips, Modulen und Entwicklungsplattformen von Sequans im EMEA-Raum.

EBV vertreibt das komplette Produktportfolio an IoT-Chips, Modulen und Entwicklungsplattformen von Sequans im EMEA-Raum. EBV und Sequans

Zu den IoT-Modulen von Sequans gehört das betreiberzertifizierte Modul Monarch GM01Q, das auf dem Chip namens Monarch LTE-M/NB-IoT basiert, einen niedrigen Stromverbrauch aufweisen soll und 17 Bänder für globale Kompatibilität unterstützt. Ebenfalls angeboten wird das Modul Calliope EU140Q, ein Cat-1-Modul, das für europäische Betreiber entwickelt wurde, sowie zwei Module für die 3,5-GHz-Frequenz, eines für Cat 4 und eines für Cat 6 (Cassiopeia CB410L/CB610L). Darüber hinaus arbeitet EBV an einer Evaluierungslösung, die Sequans-Konnektivität, eine Cortex M4-Lösung mit erweiterten Grafikfunktionen, einen direkt angepassten Satz von Sensoren, ein Secure-Element und IoT-Connect umfassen soll.

„Mit EBV Elektronik für den EMEA-Raum haben wir eine Partnerschaft mit einem führenden Spezialisten für Halbleiterlösungen geschlossen, der die Reichweite unserer Chips, Module und Entwicklungskits auf neue Märkte in Europa und anderswo ausweitet und sicherstellt, dass unsere IoT-Lösungen, die von der EBV-Designkompetenz unterstützt werden, den Kunden schnell und einfach zur Verfügung stehen“, sagt Nick Taluja, VP of Sales bei Sequans.