605-connectivity40.jpg

SSV

SSV: Der Baukasten besteht aus einem Middleware-Server und verschiedenen Remote Access Gateways. Dadurch kann der Anwender einzelne Baugruppen und Subsysteme an unterschiedlichen Standorten mit Hilfe eines VPNs zu einem übergeordneten Verbundsystem zusammenschalten. Innerhalb des VPNs kommunizieren die Komponenten über Real Time Data Channels (RTDC) über eine einheitliche Software-Schnittstelle miteinander.

Neben HTTP kommt MQTT zum Einsatz für ein gutes Echtzeitverhalten. Da aber viele bereits installierte Systeme von Haus aus nicht IoT- und Industrie-4.0-fähig sind, bildet der SSV-Connector-API als zusätzliche Integrationsschnittstelle einen Schwerpunkt der Plattform. Über diese lassen sich Feldgeräte mit MPI-, Modbus- oder anderen Legacy-Schnittstellen sowie Protokollen ohne zusätzliche Gateways in IoT-Systeme integrieren. In diesem Fall arbeitet der Middleware-Server als Datenbroker für die unterschiedlichen Systeme.

SPS IPC Drives 2014
Halle 10, Stand 301