Moderne Häuser,
Wohnungen und Büros sind heutzutage nicht nur schön und ästhetisch, die Energieeinsparung,
Sicherheit und intuitives Design sind ein integraler Bestandteil der Planung.

Moderne Häuser,
Wohnungen und Büros sind heutzutage nicht nur schön und ästhetisch, die Energieeinsparung,
Sicherheit und intuitives Design sind ein integraler Bestandteil der Planung.OKW

In der Vergangenheit war es für Unternehmen immer eine große Herausforderung und ein enormer Aufwand, neue Geräte zu entwickeln. Die Entwickler mussten neben der Elektronik noch eine Visualisierungs-, Geräteprotokoll- oder eine Datentransferschnittstelle zusätzlich erarbeiten und programmieren.

Daher setzen immer mehr Unternehmen bei der Entwicklung von Produkten auf die vielfältige Nutzung von Tablets. Sie übernehmen die Funktion von Visualisierung und Datentransfer und kombinieren Standards mit eigener Kernkompetenz. Mit hochauflösenden Multi-Touchdisplays sowie den Möglichkeiten von WLAN und GSM will man die Anforderungen der Elektronikentwickler erfüllen.

Tablets übernehmen bei Industriegeräten immer häufiger die Funktion von
Visualisierung und Datentransfer.

Tablets übernehmen bei Industriegeräten immer häufiger die Funktion von
Visualisierung und Datentransfer.OKW

Dazu benötigt man ein passendes Gehäuse, jedoch kann sich der Weg dahin schwierig gestalten. Die benötigten Schnittstellen wie USB, Mini- oder Micro-USB müssen nach außen geführt und ein Zugang zur Aufladung geschaffen werden. Außerdem soll das Tablet sicher und stabil im Gehäuse fixiert sein.

Keine Standardisierung bei Tablets

Weitere Probleme finden sich bei den Außenabmessungen bis hin zur Höhe wieder. Displaygrößen sind zwar oft die gleichen, jedoch sind an den verschiedenen Stellen die unterschiedlichen Betätigungs- und Bedienschnittstellen angebracht. Somit sind alle Tablets individuell und unterschiedlich gestaltet, eine Standardisierung ist nicht vorhanden.

Das Interface-Terminal eignet sich für den Einbau großvolumiger
Bedienelemente, Grafikanzeigen und Touchdisplays.

Das Interface-Terminal eignet sich für den Einbau großvolumiger
Bedienelemente, Grafikanzeigen und Touchdisplays.OKW

OKW stellt ein passendes Gehäuse vor, das den Anforderungen entspricht: Das bestehende Standardprogramm von Kunststoffgehäusen deckt eine große Auswahl von Produktlinien als Mobil-, Tisch- oder Wand-Applikation ab. Beispielsweise die Produktreihe Interface-Terminal: sie ist für den Einbau großvolumiger Bedienelemente, Grafikanzeigen und Touch-Displays geeignet. Durch die unterschiedlichen Gehäusegrößen finden Tablets mit zehn Zoll und Minitablets bis sieben Zoll genügend Platz für das Einbringen und die Montage. So enthält die Frontplatte der Größe L eine passende Aussparung für ein einfaches und sicheres Einbauen des iPad 2, 3, 4, sowie des iPad-Air. Auch für das iPad-Mini besteht mit der Gehäusegröße M eine passende Variante. Das Tablet klemmt man bei der Montage einfach zwischen den beiden Gehäuseschalen ein.

Zubehörteile wie ein Sockel oder Wandhalter sind verfügbar.

Zubehörteile wie ein Sockel oder Wandhalter sind verfügbar.OKW

Neben dem Oberteil aus Kunststoff‑ ist eine eloxierte Aluplatte als elegante Alternative erhältlich. Die Aussparungen sind auf die Größe des iPad-Air abgestimmt. Daneben lässt sich das Interface-Terminal je nach Anforderung längs- oder breitenorientiert verwenden. Neben der Einbaulösung für iPads sind auch Varianten mit anderen Tablets möglich. Damit die Gehäuse mit integriertem Tablet in sämtlichen Bereichen Einsatz finden können, stehen Zubehörteile wie ein Sockel oder Wandhalter zur Verfügung.

Mit dem Einbau-Montage-Set lässt sich das Gehäuse auch direkt in die Wand integrieren.

Mit dem Einbau-Montage-Set lässt sich das Gehäuse auch direkt in die Wand integrieren.OKW

Daneben ist es möglich das Gehäuse durch ein Einbau-Montage-Set auch in die Wand zu integrieren. Die dazugehörige Blende ist ab Lager in der Gehäusefarbe grauweiß (RAL 9002) erhältlich – je nach Bedarf sind auch spezielle Farben oder Oberflächendesigns zum Beispiel aus Edelstahl oder Holz zur nahtlosen Integration in das jeweilige Umfeld möglich.

Einbaumöglichkeiten für großes Volumen

Ein spezielles Montage-Set
ermöglicht den flächenbündigen
Einbau der Interface-Terminal-Gehäuse
in die Wand.

Ein spezielles Montage-Set
ermöglicht den flächenbündigen
Einbau der Interface-Terminal-Gehäuse
in die Wand.OKW

Eine Alternative neben dem Interface-Terminal stellt die Gehäusereihe Carrytec dar. Das Griffgehäuse eignet sich für Geräte, in denen man mobil ein sehr großes Volumen verpacken muss. Die vorhandene Elektronik ist somit einfach und kompakt innerhalb des Gehäuses mit dem Tablet verbunden. Daneben ist ein rutschsicherer Halt durch eine weiche Einlage aus TPE im Griff‑ gegeben. Je nach Tablet und dessen Größe bringt OKW an den benötigten Stellen Fixierungs- und Stützelemente im Gehäuse an. Auch sind weitere Schnittstellen, wie USB oder ein Zugang zur Aufladung durch einen seitlich am Gehäuse vorhandenen, geschützten Bereich realisierbar. Das Tablet ist somit sicher und stabil im Carrytec eingebracht.

Das Carrytec-Gehäuse mit integriertem
Griff und großer Einbautiefe hat viel Platz für Schnittstellen.

Das Carrytec-Gehäuse mit integriertem
Griff und großer Einbautiefe hat viel Platz für Schnittstellen.OKW

Erforderliche Bedienschnittstellen lassen sich entsprechend den Anforderungen mittels Bearbeitung anpassen. Dadurch ist es möglich, unterschiedlich große Tablets von sieben bis zehn Zoll und ihre Bedienelemente einfach in das Gehäuse zu integrieren. Durch Zubehör wie einem Sockel, einer Halteklammer zum Einhängen an Rundrohren und Schienen oder einem Umhängegurt kann das Gehäuse in den unterschiedlichen Anwendungsgebieten Einsatz finden. In den ab Lager verfügbaren Schutztaschen lassen sich vor Ort benötigte Ladekabel und weiteres Zubehör für das Tablet verstauen, um es wieder sofort griffbereit zu haben. Durch eine 180°-Drehung ist das Gehäuse auch als Tragarmanwendung oder am Stativ einsetzbar. Die Gehäusereihe Carrytec eignet sich für Anwendungsbereiche im Innen- und Außenbereich (Schutzart IP 54).

Passende Gestaltung

Zur Umsetzung einer passenden und zugleich modernen Variante mit integrierten Tablets berät OKW seine Kunden. Die erforderliche Gehäuselösung wird detailliert besprochen und nach Kundenwünschen angepasst. Das hausinterne Service-Center ermöglicht es, sowohl das Interface-Terminal als auch das Carrytec-Gehäuse durch verschiedene Bearbeitungs- und Veredelungstechniken zu modifizieren. Somit kann OKW etwa durch eine mechanische Bearbeitung, verschiedene Lackierungen, diverse Bedruckungen oder EMV-Bedampfung die Gehäuse den jeweiligen Anforderungen entsprechend anpassen.

Infokasten: Steuerung per VIA-App

Gebäudemanagement-Systeme sind immer benutzerfreundlicher gestaltet. Moderne Häuser, Wohnungen und Büros sind heutzutage nicht nur schön und ästhetisch, die Energieeinsparung, Sicherheit und intuitives Design sind ein integraler Bestandteil der Planung. Das VIA-Gebäudemanagement-System für iPads bringt laut OKW alle Steuerelemente in einer stilvollen und einfachen Art und Weise zusammen; es reicht von der Raumtemperatur über den Stromverbrauch bis hin zur Belüftung und Lichtsteuerung. Die VIA-App regelt alles.

Auf einen Blick

Die Nachfrage nach Gehäusen, die Tablets integrieren können, liegen im Trend. Dazu gehört die Standardvariante Interface-Terminal, das sich für die Aufnahme von großvolumigen Bedienelementen, Grafikanzeigen und Touchdisplays eignet. Die Gehäusevariante Carrytec ist mit integriertem Griff ausgestattet; sie ist für Applikationen konzipiert, in denen mobil ein großes Volumen verpackt werden soll. Beide Gehäuse lassen sich individuellen Kundenanforderungen entsprechend bearbeiten und veredeln.