E-reon BV mit Sitz in Rhoon, Niederlande, zählt zu den führenden Unternehmen in der Planung und Entwicklung von High Power RF/Mikrowellen Hardware (Module und Systeme) für die Industrie, den Handel, die Raumfahrttechnik und die Verteidigung. Viele Kunden vertrauen darauf, ihr Marktsegment mit Hilfe der Innovationen der Niederländer voranbringen zu können. Die Anwendungsgebiete auf die E-reon BV sich fokussiert sind breit gefächert und reichen von passiven Modulen für die Raumfahrttechnik und die Verteidigung über RF Heizungslösungen für die Industrie und den medizinischen Gebrauch bis zu vollumfänglichen, kundenspezifischen und schlüsselfertigen Lösungen. Alle Lösungen haben eines gemeinsam: Qualität und verlässliche Elektronik. Auch für diese anspruchsvollen Highend-Märkte sind Vertriebs- und schnelle Reaktionszeiten auf wechselnde Bedürfnisse essenziell. Um diesem Ruf treu zu bleiben, investierte man deshalb in einen Fox Pick & Place Automaten mit integriertem Dosierer und dem IBL Vapor Phase Lötsystem BLC von Essemtec.

Der Pick & Place Automat und die IBL Vapor Phase Löt Maschine bei E-reon. Essemtec

Seit der Einführung des Prototypencenters konnten die Vertriebszeiten drastisch reduziert werden. Essemtec

Unabhängig werden von Zulieferer

„Bevor wir investiert haben, waren wir von externen Firmen abhängig, die unsere Prototypen fertigten“, sagt Andreas Koroulis, Besitzer von E-reon. „Dies bedeutete einen logistischen Mehraufwand und verhinderte die Optimierung unserer DFM-Tätigkeiten. Eine weitere Herausforderung war die Komplexität unserer Baugruppen, welche eine Bauteilbestückung in Hohlräume erforderte, wie in Fällen von LPs mit metallenen Rückwänden.“

Zusätzlich zu den Herausforderungen beim Bestücken kamen auch noch die Lötprozesse, welche eine Lösung für das Löten massereicher Bauteile in Hohlräume und auf DBC solide LP Kupferrückplatten erforderten. Eine Herausforderung, die das Unternehmen zu der IBL Vapor Phase Maschine führte, welche vom allerersten Test an ein optimales Lötresultat lieferte. Seit der Einführung des schnellen Prototypencenters konnte man die Vertriebszeiten drastisch reduzieren und gleichzeitig ihr Prozesssteuerungswissen erhöhen, was dazu beiträgt, die Qualität ihrer künftigen Entwicklungen und Innovationen sicherzustellen. Die Kunden haben nun die Möglichkeit, sowohl die Entwicklung als auch die Produktion beim gleichen Lieferanten anzufordern.

Bestückungszeit reduzieren

„Dank eigener Produktionsmaschinen konnten wir die Bestückungszeit auf zwei Tage reduzieren, während im Vergleich dazu das Outsourcing komplexer LP-Bestückungen mehr als 30 bis 45 Tage dauerte – und dies für jeden Designwechsel“, so Adreas Koroulis. „Die Programmierflexibilität der Essemtec FOX und ihre Fähigkeit, in einer 2.5-D Bestückungs- und Dosierungsumgebung zu arbeiten, haben uns dazu veranlasst, selbst bei kleinen und einfachen LP-Prototypen vom manuellen Löten abzusehen. Gleichzeitig kann die Maschine auch für die Serienproduktion konfiguriert werden und generiert zusätzliche Einnahmen in unserem Serviceportfolio, was aber nun zu einem signifikanten Teil unseres Geschäfts wurde.“ Tom Van Tongelen, CEO bei, Distributor Smd-Tec, „Es demonstriert einmal mehr, dass mit der Wahl der richtigen Maschinen die lokale Realisation innovativer Produkte möglich ist, und ebnet den Weg für eine erfolgreiche Zukunft der Elektronikentwicklung und -produktion in unserer Region.“