Der LT3061 arbeitet mit Eingangsspannungen von 1,6 V bis 45 V und liefert eine einstellbare Ausgangsspannung im Bereich von 0,6 V bis 19 V. Durch einen einzigen Kondensator lässt sich das Rauschen auf 30 µVeff (bei einer Bandbreite von 10 Hz bis 100 kHz) reduzieren und ein Soft-Start ohne Ausgangsspannungs-Überschwingen beim Einschalten realisieren. Die Ausgangsspannungstoleranz beträgt ±2 % , der Ruhestrom 45 µA (Betrieb) beziehungsweise unter 2 µA (Shutdown). Der für Automotive-Anwendungen konzipierte LT3061 ist im thermisch optimierten, 8-poligen, 2 mm x 3 mm großen DFN-Gehäuse und im MSOP-Gehäuse verfügbar. Die E- und I-Grade-Versionen sind für den Sperrschichttemperaturbereich von -40 °C bis +125 °C spezifiziert, die H-Grade-Version für -40 °C bis +150 °C und die MP-Grade-Version für -55 °C bis +150 °C.