Das 203 x 146 mm große Embedded Board PCM 6892 mit CPUs von 400 bis 800 MHz kann mithilfe des 3D-Grafik-Chips VIA VT8606 AGP 4x Monitore, TFTs (18/36 Bit) und Zweikanal-LVDS-Displays ansteuern. Bios-Anpassungen sind möglich. Neben den Standardschnittstellen gibt es auch mehrere serielle und USB-Ports sowie Line-In/Out per Audio-Chip VT 82C686B. Ein CompactFlash-Sockel ist ebenfalls vorhanden. Software wie Embedded Linux, Windows CE oder Embedded Windows XP ist Option, ebenso ein PCMCIA-Slot. Als Versorgungsspannung genügen 5 V.