Die electronica ist auch zu ihrem fünfzigjährigen Jubiläum wieder die Branchen-Plattform in der Elektronik.

Die electronica ist auch zu ihrem fünfzigjährigen Jubiläum wieder die Branchen-Plattform in der Elektronik.Messe München

Seit 1964 zeigt die electronica die Elektroniktrends von Morgen und bietet einen umfassenden Überblick über die internationale Industrie. Von 11. bis 14. November 2014 stehen die Themen Automotive, Embedded Systeme, Lighting und Medizinelektronik sowie die übergreifenden Themen Security und Energieeffizienz im Mittelpunkt. Bereits 1964 drängten sich Aussteller und Besucher aus dem In- und Ausland in den Messehallen. Auf Betreiben amerikanischer Unternehmen gegründet, entwickelte sich die Messe innerhalb kürzester Zeit zum Top-Event der Elektronikbranche. Wie keine andere Messe bietet sie seit Jahrzehnten einen kompletten Marktüberblick und die vollständige Bandbreite der Elektronikindustrie, von Komponenten und Systemen über Anwendungen bis hin zu Dienstleistungen. Zahlreiche Technologien und Innovationen, wie der Mikrochip, haben in den letzten 50 Jahren hier ihren Ausgangspunkt genommen. In diesem Jahr präsentieren rund 2.700 Aussteller aus aller Welt ihre Produkte und Services. 2012 nahmen 73.051 Besucher aus 79 Ländern an der Messe teil. Schwerpunkte sind 2014 Automotive, Embedded Systeme, Medizinelektronik und Lighting sowie die übergreifenden Themen Security und Energieeffizienz. Mit ihrem Drei-Säulen-Konzept aus Messe, Konferenzen und Rahmenprogramm informiert die electronica auch in diesem Jahr wieder über Technologien, Produkte, Services und Trends der Branche. Ein Highlight der Messe, der CEO Roundtable, widmet sich dem Thema: „Internet of Things: Possibilities, Challenges and the Question of Security“.