Zum sechsten Mal veranstaltete die Messe München die electronica & ProductronicaChina und versammelte insgesamt 375 Aussteller aus 20 Ländern. Dies entspricht einem Plus von 13 % im Vergleich zur Vorjahresveranstaltung. Während des dreitägigen Events versammelten sich 23 500 Besucher – 24 % mehr als 2006 – um Informationen über die neuesten Elektronikprodukte und Technologien in China zu sammeln.

Der große Erfolg der LASER. World of Photonics China 2007 mit mehr als 9 000 Besuchern hat die Rolle dieser Veranstaltung als Treffpunkt für die führenden Hersteller der chinesischen Laser- und Photonikbranche bestätigt. Die Messe fand zum zweiten Mal statt und versammelte weltweit führende Hersteller wie Trumpf, Rofin-Baasel, Newport, Coherent, GSI Group, Han“s Laser, Chutian und Huagong. Die Netto-Ausstellungsfläche vergrößerte sich in diesem Jahr um 21 %. Die Fläche, die von chinesischen Ausstellern belegt wurde, wuchs sogar um 43 %. Die Messe München International (MMI) sorgte wieder für ein international ausgerichtetes Event: Allein 47 % der Aussteller der electronica & ProductronicaChina kamen von außerhalb Chinas. Zahlreiche deutsche Unternehmen nahmen im Rahmen einer vom Bund geförderten nationalen Gemeinschaftsausstellung teil. Großbritannien, Korea, Japan und Taiwan beteiligten sich ebenfalls mit eigenen Länderpavillons. Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, sagte dazu: „Das konstante Wachstum der internationalen Beteiligung auf Seiten der Aussteller zeigt ganz klar, wie sehr der chinesische Markt in der internationalen Elektronikindustrie an Bedeutung zunimmt. Die electronica & ProductronicaChina und die LASER. World of Photonics China sind inzwischen die wichtigsten Elektronik- und Photonik-Messen in China.

Mit dem langfristigen Ziel, eine einzigartige Kommunikationsplattform für die gesamte Branche zu schaffen, haben die Veranstalter von electronica & ProductronicaChina und LASER. World of Photonics China, SEMICON China und CPCA Show die zeitgleiche Durchführung der vier Messen vereinbart. Die Gesamtveranstaltung zeigte auf 85 000 m² die vollständige Supply Chain der Elektronik und Photonik an einem Ort. Mit mehr als 1 900 Ausstellern und über 86 000 Besuchern bilden diese vier Veranstaltungen die größte Elektronik- und Photonik-Fachmesse in China. Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, erläutert: „Die beachtlichen Steigerungsraten bei Ausstellern wie auch Besuchern machen die hohen Synergieeffekte deutlich, die wir durch die zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen electronica & ProductronicaChina, LASER. World of Photonics China, Semicon China und CPCA Show erzielen.

Seit dem Jahr 2003, als electronica & ProductronicaChina und Semicon China erstmals parallel stattfanden, verfolgen wir die Strategie, aus eigener Kraft heraus sowie durch die parallele Durchführung eigener und thematisch verwandter Messen im Markt sehr schnell eine Größe zu erreichen, die diese Veranstaltungen an die Spitze führt. Damit haben wir jetzt offensichtlich den Durchbruch erreicht. Alle beteiligten Veranstaltungen erzielen durch die zeitgleiche Durchführung mehr Besucher, als sie aus eigener Kraft erreichen können. Ein weiterer Faktor sind unsere verstärkten Aktivitäten in der Besucherwerbung.“ Die positiven Effekte der parallel stattfindenden Messen bestätigen auch die Aussteller. So sagt Miura Toshikazu, General Manager, Shinmaywa (Shanghai) Trading Co., Ltd.: „Shinmaywa ist seit 2005 Aussteller. Wir profitieren sehr von der Parallelveranstaltung dieser vier Elektronikmessen”.

Dem stimmt auch Andy Lau, General Manager, Komax (Shanghai) Co., Ltd. zu: „Die diesjährige Veranstaltung deckt ein weites Spektrum ab und bringt durch die parallele Veranstaltung von vier Messen mehr Kunden. Fast alle unsere Mitbewerber sind hier vertreten. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Teilnahme und werden nächstes Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen.“ Gaosheng Song, Senior Manager bei Mitsubishi Electric, lobte die effektive Besucherwerbung der Veranstalter, die sich in einer hohen Qualität der Besucher, meist F&E-Manager von führenden Unternehmen, bemerkbar machte.

Ebenso positiv äußerte sich Rangda Wu, President von Wuhan Chutian Laser: „Wir haben 20 Ingenieure für unseren Standservice eingeteilt und das hat sich sehr gelohnt. Die zeitgleiche Veranstaltung der electronica & ProductronicaChina mit den anderen Fachmessen ist unserer Ansicht nach ideal, denn das zieht viel mehr Besucher an. Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei und dann sicher mit einer größeren Ausstellungsfläche.“ Die nächste electronica & ProductronicaChina und LASER. World of Photonics China finden vom 18. bis 20. März 2008 im Shanghai New International Exhibition Centre statt.