| von Hans Jaschinski

Im Vergleich zu einem herkömmlichen 8-Bit-Oszilloskop sind in diesen Geräte 16 mal so viele Quantisierungsstufen vorhanden.

Im Vergleich zu einem herkömmlichen 8-Bit-Oszilloskop sind in diesen Geräte 16 mal so viele Quantisierungsstufen vorhanden. Agilent Technologies

Die Oszillo­skope besitzen außerdem je nach Modell eine Speicher­kapa­zität von bis zu 100 M Punkten pro Kanal. Durch Erwei­tern der Speicher­kapa­zität bis auf maxi­mal 500 M Punkte pro Kanal lassen sich noch längere Signalabschnitte mit voller Abtast­rate erfas­sen.

Beim Messen schwacher Signale ist das Rauschen oft die dominierende Messfehlerquelle. Die Oszillo­skope arbeiten mit einer Kombi­na­tion aus Überabtastung und linearer Rauschreduktion und erzie­len dadurch einen dreifach höheren Rauschabstand als herkömm­liche Oszillo­skope in 8-Bit-Technik. Durch das sehr geringe Eigen­rauschen können diese Oszillo­skope schwache Signale auflösen und anzeigen, die bei 8-Bit-Oszilloskopen im Rauschen untergehen.

Da auch Tastkopf­systeme Rauschen produzieren, hat Agilent speziell zum Messen kleiner Ströme eine Familie rauscharmer Strommesszangen ent­wickelt. Die AC/DC-Strommesszangen N2820A und N2821A bieten unter allen vergleich­­baren Produkten am Markt­ die höchste Mess­emp­find­lich­keit – von etwa  50 µA bis einer maximalen Stärke von 5 A. In Ver­bin­dung mit den neuen Oszillo­skopen ermög­lichen diese Messzangen Strom­messungen mit einer noch nie dagewesenen Emp­find­lich­keit. Als beson­ders vorteilhaft erweist sich die höhere Emp­find­lich­keit bei der Mes­sung der Strom­auf­nahme von batteriebetriebenen, mobilen Geräten oder ICs.

Durch die zuneh­mende Verbreitung mobiler Geräte und „grüner“ Produkte werden Strommessungen über einen weiten Dynamikbereich bis hinab zu sehr kleinen Werten immer wichtiger. Je intel­li­genter die Produkte werden und je mehr Funktionen hineingepackt werden, desto energieeffizienter müssen sämtliche Kom­po­nenten sein. Die Oszilloskope der Familie 9000 H und die Strommesszangen N2820A and N2821A wurden speziell für Strom­messungen über einen weiten Dyna­mikbereich bis hinab zu sehr kleinen Strömen ent­wickelt und sind dadurch wie geschaffen für solche Mes­sungen.

(jj)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?