Der Spannungsdetektor BD48HW0G-C basiert auf einem Hochspannungs-BiCDMOS-Prozess kombiniert mit proprietärer Analog-Design-Technologie.

Der Spannungsdetektor BD48HW0G-C basiert auf einem Hochspannungs-BiCDMOS-Prozess kombiniert mit proprietärer Analog-Design-Technologie. (Bild: Rohm)

Der neue Spannungsdetektor basiert auf einem Hochspannungs-BiCDMOS-Prozess kombiniert mit proprietärer Analog-Design-Technologie. Sein Betriebsspannungsbereich reicht von 1,8 V bis 40 V und seine Detektions-Spannungsgenauigkeit beträgt ± 0,75 % über den gesamten Temperaturbereich. Die Detektions-Spannung kann frei eingestellt werden. Dies ermöglicht eine präzise Spannungsüberwachung in einer Vielzahl von Anwendungen. Zudem lassen sich auf diese Weise Systeme realisieren, welche die Effizienz in Stromversorgungen für Automobil- und Industrieanwendungen verbessern. Der IC eignet sich auch für Anwendungen, bei denen ein erhöhter Stromverbrauch problematisch ist.

Anwendungsgebiete im Automobilbereich sind Wechselrichter in EVs/HEVs, elektronische Steuergeräte, ADAS, Fahrzeug-Infotainment. In der Industrie kann der Spannungsdetektor für Fabrikautomatisierungsanlagen, Messinstrumente sowie Sensorsysteme verwendet werden.

Muster des Spanungsdetektors stehen ab sofort zur Verfügung, die Serienfertigung beginnt im Oktober 2022.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Rohm Semiconductor GmbH

Karl-Arnold-Straße 15
47877 Willich
Germany