Motherboard

Das kleine industrielle Motherboard AIMB-U233. (Bild: Advantech)

| von Neumayer

Das handflächengroße Motherboard AIMB-U233 von Advantech hat eine Größe von 112 mm × 137 mm und bietet 4 × COM, 4 × USB, 2 × HDMI, 2 × GbE LAN, 16-Bit-GPIOs und 3 × M.2-Erweiterungsslots. Der Intel-Core-Prozessor i7-8665UE garantiert hohe Leistungsfähigkeit für komplexe Rechenaufgaben.

Kompatibel ist das Motherboard zu M.2 M-Key, M.2 E-Key und M.2 B-Key. Durch die Kombination der M.2-M-Key-Schnittstelle mit 4-Lane NVMe-PCIe lässt sich die Lese-/Schreibgeschwindigkeit des Massenspeichers im Vergleich zu einer herkömmlichen Sata 3.0 SSD um bis zu 400 Prozent steigern. Darüber hinaus wird diese Funktion erweitert, sodass das System automatisch in den Sata-Modus wechseln kann, wenn eine kostengünstige Sata-SSD installiert ist.

Über die M.2-E-Key- und M.2-B-Key-Anschlüsse lassen sich Wi-Fi/Bluetooth- und 4G-LTE-Module anschließen und eine Reihe von Funkverbindungen unterstützen. Beide Erweiterungsslots lassen sich auch für Massenspeicher wie eine 2-Lane PCIE-SSD (M.2 E-Key) und/oder Sata-SSD (M.2 B-Key) nutzen. Für die Bildverarbeitung in der Fertigung unterstützt der M.2-E-Key-Anschluss die Advantech-Movidius-Module für KI-Computing.

Hardwarebasierte Datensicherung mit TPM und RAID

Das Motherboard ist mit TPM 2.0 ausgestattet, um Datensicherheit mit hardwarebasierter Verschlüsselung und Authentifizierung zu ermöglichen. Um einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten, ermöglicht RAID-Unterstützung eine Datenspiegelung, um die Auswirkungen von Hardware-Ausfällen zu verringern.

Intelligente Schnittstellensteuerung und kostenlose Software

Advantech kombiniert das kleine Motherboard mit seiner Software, um die Fernüberwachung sowie vorbeugende Wartung und Sicherheit zu erleichtern. Das OTA-BIOS-System bietet nahtlose Updates und einen Backup-Wiederherstellungsmechanismus.

Das Board unterstützt eine Vielzahl von Linux-Distributionen. Neben Windows 10 IoT ist ein Linux-Image im Angebot, das auf Ubuntu 20.04 basiert. Um kleinere Rechenprobleme zu beheben, kann die Embedded-USB-Steuerung zur Unterbrechung der Stromversorgung genutzt werden. In der Zwischenzeit lassen sich die COM-Ports über das BIOS, das über Intel vPro KVM-zugänglich ist, für den RS-232/422/485-Modus konfigurieren.

 

(neu)

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?