Die Automotive-Switch-ICs Linkswitch-TN2Q unterstützen Abwärtsregler-, Aufwärts-/Abwärtsregler- und nicht isolierte Sperrwandler-Topologien.

Die Automotive-Switch-ICs Linkswitch-TN2Q unterstützen Abwärtsregler-, Aufwärts-/Abwärtsregler- und nicht isolierte Sperrwandler-Topologien. (Bild: Power Integrations)

Die AEC-Q100-qualifizierten ICs unterstützen einen Eingangsspannungsbereich von 30 bis 550 VDC, so dass die Komponenten in EV-Anwendungen mit funktionaler Sicherheit unterhalb der erforderlichen SELV-Schwelle (Safety Extra Low Voltage) starten und arbeiten können.

Sie sind in einem SMD-Gehäuse untergebracht und unterstützen Abwärtsregler-, Aufwärts-/Abwärtsregler- und nicht isolierte Sperrwandler-Topologien. Jeder Baustein enthält einen 750-V-Leistungs-MOSFET, einen Oszillator sowie eine Ein-/Aus-Steuerung. Zusätzlich sind eine geschaltete Hochspannungsstromquellen für Autobiasing, Frequenz-Jittering, schnelle (zyklusweise) Stromerfassung und Strombegrenzung, hysteretische thermische Abschaltung sowie eine Ausgangsüberspannungsschutzschaltung in einem monolithischen IC vorhanden.

Im Standby-Modus verbrauchen die ICs so wenig Strom, dass Netzteildesigns möglich sind, die weniger als 50 mW Leerlaufleistung bei 400 VDC Eingangsspannung erreichen. Schutzfunktionen, einschließlich Schutz vor Eingangs- und Ausgangsüberspannungen, Geräteübertemperatur, Regelungsverlust sowie Überlast- oder Kurzschlussfehlern am Stromversorgungsausgang sind vorhanden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Power Integrations

5245 Hellyer Avenue
N/A San Jose, CA 95138
United States