Kein Bild vorhanden

11471.jpg

Vor allem für die Dienste Telefon und Navigation (GPS) wird meist auf eine Dachantenne zurückgegriffen. Radio- und TV-Empfang sind in der Regel durch Antennenstrukturen in der Heck- und den Seitenscheiben eines Fahrzeugs realisiert, die aber die Durchsicht durch die Scheiben reduzieren.

Nun ist es HCC zusammen mit Volkswagen gelungen, durch ein innovatives modulares System beim Transporter T5 die Antennen für alle Dienste AM/FM/TV/DAB und selbst GPS und Telefon in die Außenspiegel zu verlegen. Für die Rundfunkdienste besteht das Antennensystem aus zwei wesentlichen Komponenten: Eine Folienantenne und ein Antennenverstärker sorgen für besten Empfang unter allen Bedingungen.

Die verwendete Radioantennenfolie gibt es in zwei Größen. Sie ist für den weltweiten Rundfunkempfang sowie für DAB (L-Band und BAND III) ausgelegt. Die Folienantenne passt sich der der Form des Außenspiegels an und nur so konnte das Antennensystem trotz der engen Platzverhältnisse integriert werden, ohne die Funktionen des Außenspiegels zu beeinträchtigen. Unser Bild zeigt die schematische Darstellung der Platzierung der Antennen in den Außenspiegeln des Transporters T5 von Volkswagen.

450ei1209

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?